"Star Wars"-Fan baut Millennium Falcon – als Drohne

Es liegt eigentlich so nahe, dass es verwundert, warum vorher noch niemand darauf gekommen ist: Ein Bastler hat nun eine Drohne im Design des berühmten Millennium Falcon aus den "Star Wars"-Filmen gebaut.

Der Franzose Olivier C. dürfte mit seinem Hobbyprojekt den Wunschtraum von Millionen Nerds wahr gemacht haben: endlich mal selber den Millennium Falcon fliegen! Nun ja, immerhin im Mini-Format. Auf Imgur hat er jeden seiner Schritte festgehalten – und räumt auch gleich mal mit einem Missverständnis auf: Streng genommen habe er keine Drohne umgestaltet, sondern den Quadcopter Prophecy 335, also einen ferngesteuerten Helikopter mit vier Rotoren.

Nächstes Drohnen-Projekt: Ein Tie-Fighter

Wer sich selber mal als Hobby-Bastler versuchen will, findet die genauen Spezifikationen des Umbaus im Forum von RCGroups. Bei Sternenkrieg-Fans sorgt der Rasende Falke im Mini-Format schon für jede Menge Begeisterung. Und das Beste: Olivier C. plant bereits das nächste Projekt. Ein Tie-Fighter soll es werden. Ein erstes Teaser-Bild hat er mittlerweile bei Imgur gepostet.

Natürlich hielt der Franzose die ersten Testflüge des Haufens "Schrotts", wie Luke Skywalker den Millennium Falcon despektierlich in Episode IV bezeichnete, mit der Kamera fest. Bei diesen Bildern dürfte selbst der alte Haudegen Han Solo, mit dem wir im nächsten "Star Wars"-Film ja ein Wiedersehen feiern werden, ein bisschen neidisch werden. Auch wenn der Selfmade-Falke für den Corsal-Flug wohl etwas länger braucht als 12 Parsec. Wenn Dir das was sagt.