Statt Plastik: Kommt 2016 ein iPhone 6c mit Metallgehäuse?

iPhone 6c-Konzept: Doch mit Metallgehäuse? iPhone 6c-Konzept: Doch mit Metallgehäuse? (© 2015 YouTube/SET Solution)

Nach Aussage eines Analysten soll das iPhone 6c ein Unibody-Metallgehäuse bekommen. Der Release werde außerdem erst für das Frühjahr 2016 erwartet.

Die Jeffries-Analystin Anne Wu glaubt, dass es sich beim iPhone 6c eher um ein erweitertes Nachfolgemodell des aktuellen iPhone 5s mit 4-Zoll-Display handeln wird, wie Barron's Asia berichtet. Demnach würde Apple sich auch am Design des iPhone 5s weiter orientieren und eher Metall statt Plastik verwenden. Die Analystin geht davon aus, dass die Hersteller Hon Hai Technologies und Foxconn Tech mit der Produktion beauftragt werden. Dabei soll Foxconn die Gehäuse-Herstellung übernehmen, während Hon Hai sich um die Montage der Einzelteile kümmern wird. Foxconn und Hon Hai sind schon bei den aktuellen Modellen Apples bevorzugte Produzenten für Gehäuse und Einzelteile.

iPhone 6c als Einzelmodell erst 2016?

Mit einem erwarteten Release im Januar 2016 würde das iPhone 6c deutlich später als bislang angenommen auf den Markt kommen. Zunächst ging man gerüchteweise davon aus, Apple würde sich auch hier an seinen üblichen Terminplan halten. Nach diesem wäre das günstigere Modell iPhone 6c zusammen mit den für September dieses Jahres erwarteten Top-Modellen iPhone 6s und 6s Plus vorgestellt worden. Über mögliche Preise zum Release des iPhone 6c oder weiteren Specs-Details äußerte sich die Jeffries-Analystin nicht. Apple selbst hält sich wie üblich bedeckt und kommentiert weder Gerüchte zu einem möglichen iPhone 6c noch zum Release anderer möglicherweise noch für dieses Jahr geplanter iPhone-Modelle.