Stephen Hawking ist unter die Astrofotografen gegangen

Stephen Hawking hat ein neues Hobby: Astrofotografie! Stephen Hawking hat ein neues Hobby: Astrofotografie! (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)

Professor, theoretischer Physiker, Autor und nun auch Astrofotograf: Stephen Hawking ist ein vielbeschäftigter Mann. Dank des Teleskopherstellers Celestron hat er jetzt eine weitere neue Aufgabe. In den kommenden Monaten will er Pluto, die Plejaden und die Andromeda-Galaxie beobachten. Erste Eindrücke teilte er diese Woche auf Facebook.

Viele halten Stephen Hawking für den intelligentesten Menschen auf der Erde – und liegen damit vermutlich gar nicht so falsch. Zu den Meistbeschäftigten, Begeisterungsfähigsten und Talentiertesten gehört er auf jeden Fall. Nun hat der 73-Jährige ein neues Hobby: die Astrofotografie. Denn er hat ein neues Teleskop, ein Celestron-Modell mit einem Spiegeldurchmesser von 11 Zoll. Damit könne er feine Details von Galaxien in Millionen Lichtjahren Entfernung erkennen, freut sich Stephen Hawking auf seiner Facebook-Seite. "Ich kann es kaum erwarten, Pluto, die Plejaden und die Andromeda-Galaxie in den nächsten Monaten zu beobachten", beschreibt der Astrophysiker und -fotograf seine Pläne.

Stephen Hawking postet Fotos von entfernten Galaxien

Erste Ergebnisse seines neuen Hobbys teilte das Mastermind ebenfalls auf Facebook. So veröffentlichte Stephen Hawking bereits Fotos vom Mond, vom Orionnebel und von weit entfernten Galaxien. Eines seiner Bilder zeigt die Galaxien M81 und M82, die eine Distanz von rund 11,5 Millionen Lichtjahren von der Erde trennt. Deutlich detaillierter kann Stephen Hawking mit seinem Spiegelteleskop natürlich den nur etwa 384.400 Kilometer von der Erde entfernten Mond beobachten und fotografieren. Die auf seinen Fotos zu sehenden Mondkrater habe er allerdings noch nicht identifiziert, schreibt Hawking im Kommentar zu seinem Bild. Die Aufgaben werden ihm also so schnell nicht ausgehen. Wir sind gespannt, womit der KI-Kritiker als nächstes von sich reden machen wird.

Stephen Hawking
Stephen Hawking beschäftigt sich jetzt auch mit Astrofotografie. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)
Stephen Hawking
Er zählt sich zu den glücklichen Besitzern eines 11-Zoll-Teleskops von Celestron. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)
Stephen Hawking
Diese Krater auf dem Mond habe er noch nicht identifiziert, sagt Hawking. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)
Stephen Hawking
Die Galaxien M81 und M82 sind rund 11,5 Mio. Lichtjahre weit weg. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)
Stephen Hawking
Hier ist der rund 1300 Lichtjahre entfernte Orionnebel zu sehen. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)
Stephen Hawking
Wir sind gespannt, was Stephen Hawking als nächstes veröffentlicht. (© 2015 Facebook/Stephen Hawking)