Studie: Galaxy S6 überzeugt viele iPhone-User von Wechsel

Das Galaxy S6 konnte einige iPhone-Nutzer zum Wechsel bewegen. Das Galaxy S6 konnte einige iPhone-Nutzer zum Wechsel bewegen. (© 2015 TURN ON)

In den vergangenen Monaten hieß es stets: Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus haben viele Android-User zu einem Wechsel bewegt. Eine neue Studie deckt nun aber auf: Auch das Galaxy S6 konnte viele Anhänger des gegnerischen Lagers überzeugen.

Nach dem Release im April 2015 konnten das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge von Samsung offenbar viele iPhone-User von einem Wechsel überzeugen. Das berichtet BGR unter Berufung auf eine gemeinsame Studie von CompareMyMobile UK und GadgetValuer USA. Von den 500 befragten Personen, die ihr altes Smartphone gegen ein neues Galaxy S6 eintauschten, besaßen 40,69 Prozent demnach vorher ein iPhone. 55,17 Prozent hingegen tauschten alte Galaxy-Handys gegen das neueste Modell ein.

Galaxy S6: Vor allem ältere Apple-Handys werden eingetauscht

Auffällig ist allerdings, dass in der Topliste der am meisten eingetauschten Smartphones das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus nicht auftauchen. Stattdessen finden sich dort vor allem ältere Handys von Apple wie das iPhone 5, das iPhone 5c und das iPhone 5s. Am häufigsten wurde jedoch das Samsung Galaxy S4 gegen ein Galaxy S6 eingetauscht. Ebenfalls ein Wermutstropfen für Samsung: In der Umfrage der beiden Webseiten sagten immer noch die meisten Befragten, dass sie sich eher ein iPhone 6 kaufen würden (21,94 Prozent) als ein Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge (18,5 Prozent).

Nichtsdestotrotz dürften die Umsteiger-Zahlen für Samsung eine Bestätigung der Design-Philosophie beim Galaxy S6 sein. Vielleicht ist das Smartphone ja doch nicht so ein Flop, wie zuletzt in einigen Medien geunkt wurde?