TAG Heuer-Smartwatch erscheint im Herbst, kostet 1.400 Dollar

So ähnlich wie die Carrera Calibre könnte auch die Smartwatch von TAG Heuer aussehen. So ähnlich wie die Carrera Calibre könnte auch die Smartwatch von TAG Heuer aussehen. (© 2015 TAG Heuer)

Wer glaubt die Apple Watch sei teuer, der rechnet nicht mit TAG Heuer. Die Schweizer planen eine Smartwatch, die im Herbst erscheinen soll. Auf dem Preis-Schild sollen satte 1.400 US-Dollar stehen.

Wer an TAG Heuer denkt, der denkt an traditionsreiches Uhrmacherhandwerk. Die Schweizer erfanden nicht nur das erste Stoppuhr-Konzept und führten die Hundertstelsekunde am Handgelenk ein, sondern gehen auch heute noch mit der Zeit. Im Herbst soll nun die erste Smartwatch vom Band rollen, berichtet Bloomberg. Ganz unerwartet ist die Meldung nicht: Bereits vergangenen Dezember kamen erste Gerüchte auf. Nachdem TAG Heuer auf der CES im Januar keine Smartwatch präsentierte, verkündete man vor Kurzem eine strategische Partnerschaft mit Google und Intel. Nun scheint das Produkt fast marktreif zu sein. Der angeblich angesetzte Preis von 1.400 US-Dollar ist üblich für eine TAG Heuer, jedoch ziemlich hoch für eine Smartwatch.

Carrera-Mod mit Android Wear und Intel-Hardware

Basieren soll die Uhr auf der beliebten Chronographen-Serie "Carrera" und somit – ganz anders als die meisten anderen Smartwatches – wirklich wie eine klassische hochwertige Armbanduhr aussehen. Als Betriebssystem soll Android Wear zum Einsatz kommen. Tatsächlich arbeitet TAG Heuer dafür eng mit Google zusammen. Ebenso mit Intel, die vermutlich das technische Innenleben bereitstellen werden. Mit einer Akkuladung soll die Schweizer Smartwatch 40 Stunden auskommen – mehr als doppelt so lang wie die Apple Watch.

Über weitere technische Details ist derzeit nichts bekannt. Gerechnet wird mit GPS, Höhenmesser, Vibrationsalarm, Schlaftracker, Kalorienzähler und anderen Fitness-Features. Auch wenn der Preis zunächst astronomisch klingt: Andere TAG Heuer Carrera-Chronographen kosten gut und gerne das drei- bis vierfache. Die teuerste Apple Watch Edition schägt sogar mit bis zu 17.000 US-Dollar zu Buche. Mit Sportikonen wie Cristiano Ronaldo, und Maria Sharapova sowie Frauenschwarm Patrick Dempsey und jedermanns Lieblingssupermodel Cara Delevingne hätte TAG Heuer übrigens genügend Promis am Start, die mit Smartwatches ausgestattet werden – ganz ähnlich wie Apple.