Tesla-Chef: Killer-Roboter sind in fünf Jahren marktreif

Laut Elon Musk könnte der Terminator schon in fünf Jahren Realität sein. Laut Elon Musk könnte der Terminator schon in fünf Jahren Realität sein. (© 2014 picture alliance)

Wenn es nach Tesla-Chef Elon Musk geht, könnten Killer-Roboter bereits in fünf Jahren die Erde unsicher machen. Müssen wir uns für das Jahr 2020 also bereits auf ein Szenario wie in "Terminator" gefasst machen?

Tesla-Chef Elon Musk glaubt fest daran, dass Killer-Roboter in wenigen Jahren die Menschheit bedrohen könnten. Wie Business Insider berichtet, kommentierte Musk am Wochenende einen entsprechenden Artikel auf der Webseite Edge.org mit den Worten: "Die Gefahr, dass etwas wirklich Gefährliches passieren könnte, liegt in einer Zeitspanne von fünf Jahren". Er wolle keinen falschen Alarm geben, kenne sich mit Thema allerdings sehr gut aus, so der Tesla-Chef weiter.

Musks Killer-Roboter-Kommentar nach wenigen Minuten wieder gelöscht

Vielleicht war Musk sein Beitrag peinlich oder er befürchtete negative Kommentare von "Terminator"-Fans – der Eintrag wurde jedenfalls weniger später wieder gelöscht. Bei Reddit kann die Anmerkung des Unternehmers jedoch noch in voller Länge nachgelesen werden. Ob der Tesla-Chef seinen Beitrag selbst löschte, ist nicht bekannt.

Tesla-Chef warnt immer wieder vor gefährlicher KI

Elon Musk machte in letzter Zeit immer wieder mit apokalyptischen Kommentaren über Killer-Roboter auf sich aufmerksam. Auf einer Technologie-Konferenz des Magazins Vanity Fair fabulierte der Tesla-Chef Anfang Oktober über intelligente Maschinen, die Menschen "wie Spam" löschen könnten. Selbst die Schiffe seines privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX könnten dann nicht helfen. "Sie würden den Menschen einfach von der Erde aus folgen", lautete Musks niederschmetternde Botschaft.