Tesla-Chef will schnelles Internet bis zum Mars bringen

Geht es nach Elon Musk, wird der Mars nicht ewig unbesiedelt bleiben. Geht es nach Elon Musk, wird der Mars nicht ewig unbesiedelt bleiben. (© 2015 NASA/JPL-Caltech)

Elon Musk ist für seine ehrgeizigen Ideen bekannt. Mit seinem Unternehmen SpaceX will der Chef des Autobauers Tesla nun ein Satellitennetzwerk rund um die Erde aufbauen. Es soll das Internet beschleunigen und sogar bis zum Mars bringen.

Am Freitag hatte Elon Musk in Seattle zu einem Event geladen, auf dem er die Strategie seines Unternehmens SpaceX vorstellte – denn in der Stadt an der US-Westküste soll ein neues Projekt starten. Von dort aus will der 43-Jährige ein Netzwerk an Kommunikationssatelliten im All aufbauen. Hunderte Satelliten sollen in 1200 Kilometer Entfernung zur Erde schweben. "Unser Ziel ist ein globales Kommunikationssystem, das größer als alles andere wäre, über das bis heute gesprochen wurde", zitiert Businessweek den Chef des Autoherstellers.

Schnelles Internet für alle – und Transport von Menschen und Gütern ins All

Diese Satelliten sollen zum einen den Datenfluss im Internet beschleunigen und zum anderen High-Speed-Internet den mehr als drei Milliarden Menschen zugänglich machen, die bislang nur unzureichend oder gar nicht an das Internet angebunden sind. Starten soll das Projekt mit 60 Mitarbeitern, die alle in Seattle angesiedelt sind. In den nächsten drei bis vier Jahre könnte die Belegschaft auf bis zu 1000 Personen anwachsen. Man werde jedoch nicht nur an Satelliten arbeiten, sondern auch an Fahrzeugen, die Versorgungsgüter und bald auch Menschen ins All bringen könnten.

Auch eine menschliche Kolonie auf dem Mars soll angebunden werden

Denn das ultimative Ziel von Musk lautet: Das Netz an Kommunikationssatelliten soll nur die Basis für ein System sein, das bis zum Mars reichen soll. In den kommenden Jahrzehnten will Musk eine Kolonie auf dem Planeten gründen, die auf diese Weise an die Erde angebunden ist. "Auch auf dem Mars wird es wichtig sein, ein globales Kommunikationsnetzerwerk zu haben. Ich glaube, dass dies getan werden muss, und ich sehe niemanden anderes, der es macht."

Wie lange dauert es bis zur Stadt auf dem Mars?

Eine solche Umsetzung wird nicht von heute auf morgen gelingen, dessen ist sich Musk bewusst ist: "Die Menschen sollen nicht erwarten, dass dies in den nächsten fünf Jahren passieren wird." Musk schätzt die Investition auf 10 Milliarden Dollar. "Aber wir sehen es als langfristige Einnahmequelle für SpaceX, um eine Stadt auf dem Mars zu gründen."