TomTom Bandit: Kurioses Werbevideo mit Ziege

TomTom bewirbt seine neue Action-Cam Bandit auf ziemlich skurrile Art und Weise: mit einer flotten Bergziege als Hauptakteur.

Im Konkurrenzkampf mit GoPro muss sich TomTom schon etwas einfallen lassen, um seine neue Action-Cam Bandit an den Mann zu bringen. Mit dem Werbevideo "Baaadass Bill" richtet sich der Navi-Hersteller an eine ganz spezielle Zielgruppe.

Der Film gibt einen vermeintlichen Einblick in das Leben der Bergziege Billy, die mithilfe der Action-Cam TomTom Bandit endlich ihre Stunts beim Ski-Fahren, Fallschirmspringen und Wingsuit-Gliding aufnehmen kann. Freilich handelt es sich beim Alpen-Adrenalinjunkie in den meisten Szenen um ein Digital-Modell – aber amüsant ist der Clip allemal und hat das Zeug zum viralen Hit.

Das Werbevideo rückt die automatische Schnittfunktion der TomTom-Kamera in den Vordergrund. Allein durch Schütteln eines gekoppelten iPhones soll die zugehörige App fertige Videos produzieren. Dabei wählt die Filmschnitt-App Szenen nach Bewegung, Beschleunigung und Herzschlag aus und fügt diese automatisch zu einer fertigen Aufnahme zusammen. Die Botschaft: Selbst Paarhufer können damit Videos fabrizieren.

Gefährlicher GoPro-Rivale?

Die TomTom Bandit muss sich nicht vor der GoPro-Konkurrenz verstecken: Immerhin nimmt sie Videos in 1080p (Full-HD) mit 30 oder 60 Bildern pro Sekunde auf und schafft in 720p sogar 60 bis 120 Bilder. Schraubt man die Auflösung auf 4K hoch, sind es immerhin noch 15 Frames in der Sekunde. WLAN- sowie Bluetooth-Funk sind schon an Bord der TomTom Bandit und die Filmschnitt-App für iOS gibt es kostenlos dazu. Eine entsprechende Android-App soll bald folgen, verspricht der Hersteller.