TURN ON News: Emojis sorgen für Sicherheit & Beam macht Tempo

Alex und Jens haben wieder ganze Arbeit geleistet und wichtige News-Themen der letzten Woche ausgegraben. Dazu zählt die Idee, per Emoji für mehr Sicherheit am Geldautomaten zu sorgen. Und mit dem Messenger Beam soll das Texten noch schneller und sicherer gehen als etwa mit WhatsApp.

Eine britische Firma präsentierte der Öffentlichkeit eine Idee, mit der das Geldabheben am Automaten revolutioniert werden könnte: Statt schwer zu merkender, aber leicht zu knackender Zahkenkombinationen sollen wir künftig Emojis eintippen, um an unser Geld zu kommen. Das hätte erstens den Vorteil, dass es sicherer ist, weil es einfach mehr verschiedene Emojis als Zahlen gibt. Und es kommen ja auch ständig weitere Symbole und lustige Zeichen dazu, auch bei Windows 10.

WhatsApp: Datenschutz mangelhaft

Wer viel per Smartphone chattet, könnte seit den letzten Nachrichten über den mangelhaften Datenschutz in WhatsApp auf der Suche nach einer neuen Messenger-App sein. Möglicherweise ist das von Alex und Jens vorgestellte Beam da einen Blick wert. Die App aus Kanada soll Nachrichten in Echtzeit übermitteln.

Das bedeutet: Man tippt nicht mehr komplette Botschaften, die man anschließend an den Empfänger sendet, sondern der Text erscheint beim Gegenüber Buchstabe für Buchstabe. In den nächsten Tagen kommen eine iOS-Variante und eine verbesserte Android-Version in die Stores. Auch Apple arbeitet derzeit übrigens an einer Erfindung, die das Instant Messaging völlig umkrempeln könnte.

Was sonst noch so in der letzten Woche alles los war, erfahrt ihr im Video mit Alex und Jens. Und natürlich auf turn-on.de.