Twitter will Promis Instagram ausreden

Miley Cyrus ist ein großer Freund von Twitter und Instagram. Miley Cyrus ist ein großer Freund von Twitter und Instagram. (© 2015 Instagram/mileycyrus)

Twitter ist offensichtlich nur wenig begeistert darüber, dass immer mehr Promis Links zu Instagram-Bilder auf dem Kurznachrichtendienst teilen. Per Pop-up-Meldung werden die Stars darauf hingewiesen, die Fotos doch lieber direkt bei Twitter zu posten.

Viele US-Promis wie Miley Cyrus, Justin Bieber oder LeBron James posten auf Twitter neben Kurznachrichten auch immer wieder Links, die schlicht auf eines ihrer Instagram-Fotos verweisen. Wie Mashable berichtet, sind die Entwickler von Twitter davon anscheinend nur wenig begeistert – einige der bekanntesten User werden daher seit Neuestem per Pop-up-Meldung darauf hingewiesen, die Bilder doch lieber direkt via Twitter zu teilen. Nur dann würde eine Vorschau auf das Bild im Feed erscheinen.

Twitter wehrt sich gegen Konkurrenz durch Instagram

Laut einer Quelle aus dem Umfeld von Twitter bekommen die bekannten Promi-Nutzer eine Erklärung angezeigt, sobald sie einen Link zu einem Instagram-Foto auf dem Kurznachrichtendienst teilen wollen. "Poste deine Fotos direkt auf Twitter, um sicherzugehen, dass deine Fans sie immer sehen", so der Wortlaut der Pop-up-Meldung. Twitter hat seit dem Sommer 2011 eine eigene Plattform zum Teilen von Fotos. Im Herbst 2014 wurde der Support für die beliebte Anwendung Twitpic eingestellt, die viele Nutzer noch immer zum Teilen von Fotos verwendeten.

Mit dem Hinweis an die Promis zeigt Twitter, dass es nicht kampflos Nutzer an Instagram weitergeben will. Erst im Dezember hatte die Fotoplattform, die seit 2012 Facebook gehört, Twitter bei der Zahl der aktiven Nutzer überholt.