Ultra HD-Kamera: Das schärfste Drohnen-Video aller Zeiten?

Die Kamera Phantom Flex 4K kann Bilder mit einer beeindruckenden Auflösung aufnehmen – ist mit einem Gewicht von rund 6,8 Kilogramm aber auch ein echter Brocken. Das hat die Jungs von Brain Farm dennoch nicht aufgehalten, den Camcorder an eine Drohne zu hängen. Herausgekommen ist das vermutlich schärfste Drohnen-Video aller Zeiten.

Die Phantom Flex 4K wurde bereits im Frühjahr 2013 vorgestellt, ist bis heute aber fast unerreicht in Sachen Hochgeschwindigkeitskameras. Wenn das Gerät von Profis voll ausgereizt wird, können Superzeitlupen in 4K-Auflösung mit 1.000 Bildern pro Sekunde entstehen. Mit einem Gewicht von rund 6,8 Kilogramm ist die Phantom Flex 4K allerdings wahrlich kein Winzling und eigentlich eher für den Einsatz am Boden gedacht. Die Film-Experten von Brain Farm haben die Kamera trotzdem an der Drohne Aerigon UAV angebracht.

Schlammtropfen in 4K und Super Slow Motion

Entstanden ist vermutlich das erste Drohnen-Video mit Ultra HD-Auflösung und Superzeitlupe. Als Motiv diente die Schlamm spritzende Fahrt eines SUV auf einem Offroad-Kurs. Das klingt zunächst wenig spektakulär – wer sich allerdings einmal die 4K-Aufnahmen angesehen hat, auf denen jeder einzelne Wassertropfen im Flug zu erkennen ist, wird schnell begeistert sein.

Obwohl die Drohne Aerigon UAV für das Heben schwerer Lasten entwickelt wurde, ist selbst dieses Hightech-Gerät eigentlich zu schwach für einen Kamera-Klotz wie die Phantom Flex 4K. Die Experten von Brain Farm haben daher den Antrieb der Drohne aufgemotzt und um 40 Prozent stärker gemacht. Auch der Gimbal der Drohne wurde selbst gebaut. Am Ende der Tuning-Arbeiten war das gesamte Gerät laut Brain Farm circa 250.000 Dollar wert.