Valve leakt versehentlich Infos zu "Half-Life 3"

Feiert Gordon Freeman bald ein Comeback? Feiert Gordon Freeman bald ein Comeback? (© 2015 Facebook/Valve)

Seit mehreren Jahren warten Fans sehnsüchtig auf "Half-Life 3". Nun könnte Entwickler Valve versehentlich selbst Infos zu dem Spiel geleakt haben. In einem Update für "Dota 2" ist eine verräterische Textdatei entdeckt worden.

Kehrt Gordon Freeman endlich zurück? Wie die Webseite Destructoid berichtet, hat der Spieleentwickler Valve womöglich selbst versehentlich (?) Infos zum lange erwarteten Shooter "Half-Life 3" geleakt. Die Firma veröffentlichte am Freitagabend ein Update für das beliebte Multiplayer Online Battle Arena-Spiel "Dota 2". Soweit nichts Ungewöhnliches – allerdings entdeckten findige Gamer in der Aktualisierung auch schnell eine ominöse Textdatei mit dem Namen "hl3.txt". Die Schlussfolgerung vieler Zocker: Dabei kann es sich nur um einen Verweis auf "Half-Life 3" handeln.

Half-Life 3 mit Virtual-Reality-Brille spielbar?

Der Code der Textdatei wurde schnell im Internet verbreitet, dürfte für den normalen Gamer ohne Programmierkenntnisse allerdings wenig aufschlussreich sein. In der Datei werden vor allem Entwicklertools beschrieben, die sich mit den Themen Virtual Reality oder Co-Op-NPCs beschäftigen. Ein Hinweis auf die Virtual-Reality-Brille HTC Vive, die Valve mitentwickelt? Ein Zusammenhang mit "Dota 2" ist hingegen nicht zu erkennen, stattdessen finden sich viele Vermerke mit dem Namen "HL3 only". Ein weiterer Hinweis, den Fans von "Half-Life 3" als Bestätigung des Games auffassen, ist die Erwähnung von "Combines", einer Gegnerfraktion in der Serie.

2007 erschien mit "Half-Life 2: Episode Two" der bislang letzte Teil der beliebten Shooter-Serie. Seitdem warten Fans sehnsüchtig auf den dritten Teil. Womöglich hat das Warten bald endlich ein Ende? Ein erster Teaser-Trailer dürfte vielen Zockern jedenfalls die Herbsttage versüßen.