Vergurkte Instagram-Bildunterschriften retten

Durch ein Update können nun Bildunterschriften bei Instagram auch nachträglich verändert werden. Durch ein Update können nun Bildunterschriften bei Instagram auch nachträglich verändert werden. (© 2014 picture alliance / landov)

Tolles Motiv gefunden, wunderbares Foto gemacht – und dann hat man sich beim Hochladen auf Instagram bei der Bildbeschreibung vertippt. Ärgerlich – und bislang auch leider nicht mehr zu ändern. Dank eines Updates gehören solche Peinlichkeiten der Vergangenheit an.

Nutzer der Foto-Plattform Instagram haben nun endlich die Möglichkeit, Bildunterschriften nachträglich zu korrigieren. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde ein entsprechendes Update am Dienstag veröffentlicht. Laut Instagram war die Korrektur-Funktion der meistangefragte Feature-Wunsch der Nutzer. Wolltest Du Deine Schnappschüsse mit der Instagram-Community teilen, gab es bislang nur eine Gelegenheit, es mit einer passenden Bildbeschreibung zu versehen. Vertippte man sich dabei, blieb einem nichts anderes übrig, als das gerade geteilte Meisterwerk zu löschen und es nochmals hochzuladen.

"Erforschen"-Funktion wurde ebenfalls verbessert

Neu ist außerdem, dass die "Erforschen"-Funktion bei Instagram überarbeitet wurde: Der Tab ist nun zweigeteilt und schlägt zum einen interessante Fotos vor, zum anderen Accounts, denen man folgen könnte. Und: Die Lupe zum Suchen ist nun endlich eine solche und kein Kompass mehr – passt ja auch tatsächlich irgendwie besser. Die neuen Instagram-Versionen 6.10 für Android und 6.2 für iOS sollen schrittweise ausgerollt werden.