Video-Pläne? Spotify will Beats Music zuvorkommen

Bald auch mit Videos: Spotify macht am 20. Mai eine mit Spannung erwartete Ankündigung. Bald auch mit Videos: Spotify macht am 20. Mai eine mit Spannung erwartete Ankündigung. (© 2015 picture alliance / ZB)

Will Spotify dem Neustart von Apples Musik-Dienst Beats Music die Suppe versalzen? Das schwedische Unternehmen hat für den 20. Mai eine Pressekonferenz angekündigt. Noch ist nicht klar, was dort verkündet werden könnte. Experten vermuten aber, dass die Streaming-Firma ihren Einstieg ins Video-Geschäft enthüllen wird.

Mit den dürren Worten "Wir haben einige Neuigkeiten" hat Spotify laut The Verge Journalisten für den 20. Mai zu einer Pressekonferenz nach New York eingeladen. Konkurrent Apple hatte in den vergangenen Wochen offenbar versucht die Plattenindustrie davon zu überzeugen, die Zusammenarbeit mit Spotify wegen dessen kostenlosen Angebots aufzukündigen. Schlagen die Schweden jetzt vor dem Neustart von Beats Music zurück?

Spotify wehrt sich gegen Apple und Tidal

Wie das Wall Street Journal meldet, könnte Spotify sich nicht nur gegen Apple, sondern auch gegen den neuen Streaming-Service Tidal von Rapper Jay Z wehren, indem man unter anderem Musikvideos ins Programm nimmt. Insidern zufolge soll Spotify in den vergangenen Wochen mit wichtigen Firmen über alle Arten von Videos gesprochen haben. Bei den Plänen soll es keineswegs allein um Musikvideos gehen, sondern auch um Serien, die Spotify auch selber produzieren könnte. Daher haben die Schweden ebenfalls mit etablierten Medienunternehmen über mögliche Kooperationen gesprochen. Darunter sind etwa Time, Tastemade, Maker Studios und Fullscreen.

Trotz 15 Millionen zahlender Kunden nicht profitabel

Spotify ist trotz 15 Millionen zahlenden Kunden weltweit immer noch nicht profitabel. Mit dem Einstieg ins Video-Streaming, der zunächst auch viel Geld kosten dürfte, will das Unternehmen Reichweite erzeugen, um dann vermutlich vom lukrativen Anzeigengeschäft profitieren zu können. Was auch immer hinter der geheimnisvollen Ankündigung steckt – der Termin ist durchaus geeignet, den Relaunch von Beats Music auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC mächtig in die Parade zu fahren. Am 20. Mai ab 17 Uhr deutscher Zeit werden wir schlauer sein. Dann beginnt Spotifys Pressekonferenz in New York.