Vor Release im September: Weitere Fotos des iPhone 6s geleakt

Vom iPhone 6s gibt es bislang nur Konzepte und Leak-Fotos. Vom iPhone 6s gibt es bislang nur Konzepte und Leak-Fotos. (© 2015 YouTube/GdgtCompare.com)

Kein Tag ohne iPhone 6s-Leak: Diesmal ist eine australische Apple-Reparaturwerkstatt anscheinend in den Besitz neuer Fotos des kommenden Cupertino-Smartphones gelangt – und verbreitet sie natürlich prompt im Internet.

Rund eineinhalb Monate vor dem Release des iPhone 6s ist die Leak-Küche voll im Gange. Nun hat die australische Webseite Macfixit, die sich auf die den Verkauf und die Reparatur von Apple-Produkten spezialisiert hat, neue und angeblich echte Fotos der nächsten Smartphone-Generation aus Cupertino veröffentlicht. Die Fotos sollen von einem Zulieferer aus China stammen. Zu sehen sind auf den beiden Bildern das Frontdisplay und die darunterliegenden Bauteile.

iPhone 6s: Außer Force Touch nichts Neues?

Wie schon beim letzten Foto-Leak der chinesischen Webseite GeekBar und auch beim Display-Gerücht von Nowhereelse fällt auch bei den neuesten Bildern ein ungewöhnlicher Sensor neben dem Home-Button auf. Die meisten Apple-Experten gehen davon aus, dass dieser Sensor mit der Force Touch-Technologie zusammenhängt, die Apple angeblich im iPhone 6s einbauen will.
Ansonsten ähnelt das Gerät auf den Fotos stark dem iPhone 6 – was in vielen Gerüchten zum nächsten Apple-Smartphone immer wieder angemerkt wirkt.

Gewissheit über das iPhone 6s wird es vermutlich erst Mitte bis Ende September geben. Dann dürfte Apple wie üblich mit einer großen Keynote sein nächstes Top-Handy der Öffentlichkeit vorstellen. Der Release wird dann kurze Zeit später erfolgen.

iPhone 6s
So soll das iPhone 6s aussehen. (© 2015 Macfixit)
iPhone 6s
So soll das iPhone 6s aussehen. (© 2015 Macfixit)