VR-App bringt Dich zu Paul McCartney auf die Bühne

Jaunt VR Jaunt VR (© 2014 Jaunt Inc./Google Play)

Paul McCartney einmal hautnah erleben – das geht für viel Geld bei einem Konzert oder völlig gratis: Jaunt VR hat eine kostenlose App für Android veröffentlicht, die Dich zum Ex-Beatle auf die Bühne bringt. Seine "Live And Let Die"-Performance lässt sich mit verschiedenen bereits erhältlichen Virtual Reality-Brillen genießen.

Noch sind VR-Brillen wie die Oculus Rift, die Samsung Gear VR oder das Dodocase nicht sehr verbreitet – oder noch gar nicht für den Konsumenten erhältlich. Für die wenigen Besitzer von Virtual Reality-Brillen gibt es bislang aber auch nur wenige Inhalte, die mit den Wearables kompatibel sind. Jaunt VR will das ändern. Der Produzent von 360-Grad-Kameras und Virtual Reality-Software hat am Donnerstag eine Gratis-App für Android veröffentlicht, die VR-Brillen mit spannendem Inhalt füttert.

Mit Paul McCartney auf der Bühne oder in der ersten Reihe

Die Anwendung macht die "Live And Let Die"-Performance von Paul McCartney in San Franciscos Candlestick Park hautnah erlebbar. Sie beinhaltet sowohl 3D-Ansichten aus der ersten Reihe als auch direkt von der Bühne. Wer eine VR-Brille aufhat und die Android-App nutzt, kann sich zum Ex-Beatle drehen und ihm dabei zusehen, wie er sich anstrengt, die hohen Töne im Song zu treffen.

Virtual Reality den Weg zur Massentauglichkeit ebnen

Die Paul McCartney-App von Jaunt VR kann laut TechCrunch auch mit Google Cardboard oder dem günstigen Klon namens Dodocase direkt übers Smartphone gesehen werden. Wenn die Auslieferung der Samsung Gear VR im kommenden Monat startet, wird die Jaunt VR-App auch darauf laufen. Die Anwendung muss dafür allerdings über ein Samsung Galaxy Note 4 aufgerufen werden, das an die Virtual Reality-Brille angeschlossen ist.