VWs Concept Car erkennt die Stimmung seines Fahrers

Das neue VW Concept Car kommuniziert mit der Smartwatch des Fahrers. Das neue VW Concept Car kommuniziert mit der Smartwatch des Fahrers. (© 2015 VW)

Während die Mobilfunkwelt derzeit gespannt zum MWC 2015 blickt, bereitet sich die Fahrzeugbranche auf den Genfer Autosalon vor. VW wird auf der wichtigsten Automesse des Frühjahrs ein Concept Car zeigen, das auch auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine gute Figur machen würde.

Das VW Sport Coupé Concept GTE kann mit der Smartwatch des Fahrers kommunizieren, um dessen Stimmung zu analysieren. Zudem gibt das Konzeptfahrzeug einen Ausblick auf die gar nicht allzu ferne Autozukunft – die neue Designsprache von VW, effiziente Antriebstechnologien und visionäre Innenraumgestaltung. Optisch erinnert das 4,87 Meter lange Concept Car mit seiner langen Motorhaube und der flachen Dachlinie an den A7 der VW-Tochter Audi. Besonders spannend wird es für Technik-Fans aber im Inneren der VW-Studie für den Genfer Autosalon.

Schlecht gelaunt? Dann schlägt VWs Studie eine andere Route vor

Das Interieur des VW Sport Coupé Concept GTE schafft nach Unternehmensangaben eine avantgardistische Atmosphäre. Viele Knöpfe suchen Insassen vergebens. Stattdessen gibt es insgesamt vier große Displays: einen zentralen 10,1-Zoll-Bildschirm vorn, zwei 10,1-Zoll-Monitore hinten sowie einen 12,3-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole zwischen den beiden Fondplätzen. Darüber können die Insassen auf der Rückbank etwa die Filme auswählen, die sie auf den Monitoren vor sich sehen möchten.

Auch in Sachen Navigation hat sich VW etwas Neues einfallen lassen. So kommuniziert das Konzeptfahrzeug mit der Smartwatch oder dem Fitness-Trackers des Fahrers, um etwas über dessen Stimmung zu erfahren. Anhand der biometrischen Informationen wird dann eine individuell passende Route errechnet – beispielsweise eine eher ruhige Strecke für gestresste Autofahrer. Per App-Verknüpfung soll sich der VW-Fahrer die Route dann schon vor dem Fahrtantritt ansehen können.

Plug-in-Hybride mit einem kombinierten Verbrauch von 2 Litern

Unter der Haube schlägt ein Doppelherz: Ein 299 PS starker Turbobenziner wird von zwei Elektromotoren unterstützt, die die Systemleistung auf 380 PS steigern. Der Sprint auf Tempo 100 gelingt damit in fünf Sekunden. Dabei präsentiert sich das VW Sport Coupé Concept GTE durchaus sparsam. Dank E-Unterstützung kommt die Studie dem Hersteller zufolge mit rund zwei Litern Sprit auf 100 Kilometern aus, rein elektrisch kommt sie etwa 50 Kilometer weit, im Mischbetrieb sind mehr als 1200 Kilometer drin.

VW Sport Coupé Concept GTE
Highlight der VW-Studie ist der futuristische Innenraum. (© 2015 VW)
VW Sport Coupé Concept GTE
Highlight der VW-Studie ist der futuristische Innenraum. (© 2015 VW)
VW Sport Coupé Concept GTE
Highlight der VW-Studie ist der futuristische Innenraum. (© 2015 VW)
VW Sport Coupé Concept GTE
Highlight der VW-Studie ist der futuristische Innenraum. (© 2015 VW)
VW Sport Coupé Concept GTE
Highlight der VW-Studie ist der futuristische Innenraum. (© 2015 VW)