Weltrekord: Kanadier fliegt mit Hoverboard 275 Meter weit

Der Kanadier Catalin Alexandru Duru hat mit einem selbst gebastelten Hoverboard einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der Bastler schwebte mit seinem Brett fast 280 Meter weit über den Lake Ouareau bei Quebec.

Catalin Alexandru Duru darf sich ab sofort Weltrekordhalter im Hoverboard-Fahren nennen. Wie Guinness World Records am Freitag mitteilte, gelang dem Kanadier bereits am 25. August 2014 ein 275,9 Meter weiter Schwebeflug mit seinem selbst gebauten Brett. Das Hoverboard sieht allerdings nicht ganz so aus, wie es vielleicht Fans von "Zurück in die Zukunft" erwarten. Duru baute für seine Erfindung nämlich einen Drohnen-ähnlichen Quadcopter um, der etwa 5 Meter über dem Boden schweben kann.

Bau des Hoverboards dauerte fast ein Jahr

Sicherheitshalber absolvierte der Kanadier seinen Weltrekord-Flug mit dem Hoverboard allerdings über dem Lake Ouareau in der Nähe von Quebec. Bei einem Sturz zumindest bei geringen Geschwindigkeiten ist Wasser schließlich etwas weicher als eine Straße. Laut Guinness World Records brauchte Duru für den Bau seines "Zurück in die Zukunft"-Gadgets fast ein Jahr.

Übrigens: Um den bisherigen Weltrekord im Hoverboard-Fahren zu brechen, musste Duru lediglich weiter als 50 Meter kommen. Tatsächlich schaffte der Kanadier also mehr als fünfmal soviel. Skater-Legende Tony Hawk dürfte jedenfalls neidisch sein. Ihm gelangen im vergangenen November mit einem Hoverboard der Firma Hendo Hover nämlich gerade mal ein paar unbeholfene Tricks.