Weniger Bloatware auf Android: Google streicht Pflicht-Apps

Weniger Bloarware: Google entschlackt Android. Weniger Bloarware: Google entschlackt Android. (© 2015 Google)

Google hat ein Einsehen: Auf Android-Smartphones soll es in Zukunft weniger Bloatware geben. Bestimmte Apps wie Google+, Google Play Games und Play Books müssen in Zukunft auf den Geräten nicht mehr vorinstalliert werden.

Wer in Zukunft ein neues Android-Smartphone kauft, könnte darauf weniger Bloatware vorfinden als bisher. Google lockert die Verpflichtungen, wonach Hersteller wie Samsung, LG oder Motorola möglichst viele Google-Apps schon ab Werk auf ihren Smartphones installieren müssen. Bestimmte Applikationen wie Google+, Google Play Games, Google Play Books und Google Newsstand müssen demnach in Zukunft nicht mehr auf den Geräten vorinstalliert sein, wie Android Central berichtet.

Weniger Bloatware von Google

Für Nutzer, die sich über zu viel Bloatware auf den Smartphones ärgern, ist dies natürlich eine gute Nachricht. Alle anderen müssen ebenfalls nicht verzweifeln. Natürlich werden die Apps weiterhin optional zum Download im Google Play Store zur Verfügung stehen. Andere Google-Programme wie Gmail, Chrome, Google Maps und Google Drive bleiben zudem ohnehin verpflichtend und werden auch in Zukunft auf jedem neuen Android-Phone vorinstalliert sein.

Mit dem Schritt reagiert Google zumindest ein Stück weit auf die Kritik, wonach neue Smartphones mittlerweile oft mit zu vielen vorinstallierten Apps ausgeliefert werden, die sich zudem auch nicht deinstallieren lassen. Zu den Google Apps kommen dabei meist noch individuelle Apps der jeweiligen Hersteller, sodass meist schon nach dem Kauf ein Großteil des verfügbaren Speichers mit Bloatware belegt ist.

Auch iOS und Windows Phone leiden unter Bloatware

Bloatware ist allerdings kein Android-eigenes Problem. Auch Nutzer von iOS oder Windows Phone ärgern sich immer häufiger über die steigende Zahl von Pflicht-Apps, die von den Herstellern vorinstalliert werden und im schlimmsten Fall noch nicht einmal gelöscht werden können.