WhatsApp bringt die Telefoniefunktion an den Start

Die ersten Nutzer können bereits über WhatsApp telefonieren. Die ersten Nutzer können bereits über WhatsApp telefonieren. (© 2015 picture alliance / dpa)

Erste Hinweise gab es schon in den vergangenen Monaten, doch nun scheint WhatsApp endlich mit dem Rollout seiner Telefoniefunktion zu beginnen. Der Start wurde in der Vergangenheit immer wieder verschoben. Jetzt berichten erste Anwender, dass sie das Feature namens WhatsApp Calls bereits nutzen können.

Ein Reddit-Nutzer hat es entdeckt: Die jüngste WhatsApp-Beta mit der Versionsnummer 2.11.508 kann bereits telefonieren. Pradnesh07 stellte in der Nacht zum Samstag einige Screenshots von der Calls-Funktion ins Netz und berichtete von einem erfolgreichen Telefonat mit einem Freund. Allerdings ist bislang nicht klar, wie die Telefoniefunktion in WhatsApp freigeschaltet werden kann. Möglicherweise läuft sie vorerst nur auf Smartphones mit Android 5.0 Lollipop oder ist zunächst nur in bestimmten Regionen verfügbar.

Vorschau auf neue WhatsApp-Benutzeroberfläche

Mit dem kommenden Update, das WhatsApp Calls auf alle Smartphones bringt, auf denen der Instant Messenger installiert ist, wird sich wohl auch die Benutzeroberfläche leicht verändern. Die Screenshots von Reddit-User pradnesh07 zeigen, wie der Chatdienst bald aussehen wird. Zusätzlich zu den Chats und Kontakten zeigt WhatsApp demzufolge künftig einen weiteren Reiter mit einer Übersicht über getätigte und verpasste Anrufe an. Noch ist jedoch unklar, wann die neue Funktion für alle WhatsApp-Nutzer verfügbar sein wird.

Wer sein Glück versuchen möchte, muss die aktuelle WhatsApp-Beta von der Anwendungsseite direkt – nicht die Version aus den App Stores – herunterladen. Um die Telefoniefunktion auch bei Kontakten freischalten zu können, müssen sie anscheinend nur einmal angerufen werden. Vermutlich sind Android 5.0 Lollipop und die Nutzung derselben WhatsApp-Version Voraussetzung. Eine Garantie dafür, dass das Telefonieren dann schon zum jetzigen Zeitpunkt klappt, gibt es aber nicht.