WhatsApp knickt ein: Lesebestätigungen bald optional

Viele WhatsApp-Nutzer waren über die neuen Lesebestätigungen verärgert. Viele WhatsApp-Nutzer waren über die neuen Lesebestätigungen verärgert. (© 2014 picture alliance / HOCH ZWEI)

Groß war die Wut der WhatsApp-Nutzer in der vergangenen Woche: Nach einem heimlichen Update zeigte der Messenger plötzlich mit zwei blauen Häkchen an, ob eine Nachricht gelesen wurde. Nun sieht es so aus, als ob die Lesebestätigungen bald wieder deaktiviert werden können.

WhatsApp will seinen mehr als 600 Millionen Nutzern offenbar bald die Möglichkeit geben, die umstrittenen Lesebestätigungen mit den zwei blauen Häkchen wieder zu deaktivieren. Wie der deutsche Blogger und WhatsApp-Beta-Tester Ilhan Pektas schreibt, arbeiten die Entwickler des Messengers bereits an einer On/Off-Funktion. "Sobald man die Lesebestätigung ausgestellt hat, kann man selber auch nicht sehen, ob der Chat-Partner die Nachricht gelesen hat. Somit erscheinen keine blauen Häkchen mehr", erklärt Pektas.

Screenshot von WhatsApp-Alpha zeigt bereits Abschaltfunktion

In einer neuen Alpha-Version von WhatsApp sollen die Lesebestätigungen bereits abgeschaltet werden können. Wie das Ganze aussehen könnte, zeigt ein Screenshot, der auf Twitter verbreitet wurde. Spätestens mit der WhatsApp-Version 2.11.14 für iOS soll die Abschaltfunktion verfügbar sein.

Blaue Häkchen wurden als "Herzensbrecher" kritisiert

In Zukunft dürften die umstrittenen Lesebestätigungen ähnlich funktionieren wie die "Zuletzt online"-Anzeige, die es schon immer bei WhatsApp gibt. Wenn Du also nicht anzeigen lassen willst, dass Du die Nachricht eines Freundes gelesen hast, siehst Du im Gegenzug auch nicht mehr, ob Deine eigenen Mitteilungen angesehen wurden. Mit der On/Off-Funktion dürften sich auch die Gemüter vieler WhatsApp-Nutzer wieder beruhigen, die die blauen Häkchen bereits als ultimative "Herzensbrecher" kritisiert hatten.