Wie das HTC One M8: Samsung Galaxy S7 mit Dual-Kamera?

Beim Galaxy S6 setzt Samsung noch auf eine herkömmliche Rückkamera. Beim Galaxy S6 setzt Samsung noch auf eine herkömmliche Rückkamera. (© 2015 CC: Flickr/Maurizio Pesce)

Das Samsung Galaxy S6 gibt es gerade erst im Laden zu kaufen, da kursieren schon die ersten Gerüchte zum Samsung Galaxy S7. Auf einer Veranstaltung hat der koreanische Hersteller angekündigt, bei seinen Smartphones in Zukunft auf Dual-Kameras zu setzen.

Am Freitag präsentierte Samsung bei seinem Quartalsbericht in Seoul nicht nur seine Umsatzzahlen, wie GforGames unter Berufung auf die Nachrichtenseite iNews24 berichtet. Offenbar hat Samsung von dem Megapixel-Wettrennen bei Smartphones-Kameras genug und will nun auf andere Technologien und Ausstattungen setzen. Dazu zählt auch die Dual-Kamera-Technologie.

Bereits im kommenden Jahr wolle man seine Smartphones mit solchen Kameras auf den Markt bringen – ein heißer Anwärter als Aushängeschild für diesen Kurswechsel wäre das Samsung Galaxy S7 als Flaggschiff für 2016. Wäre das Samsung Galaxy S6 somit das letzte Top-Gerät mit herkömmlicher Rückkamera?

Neue Technologie für bessere Bildqualität beim Samsung Galaxy S7

Der große Vorteil der Dual-Kameras zeigt sich in der Nachbearbeitung von Bildern. So ist es beispielsweise beim HTC One M8 und seiner Dual-Kamera möglich, nach dem Aufnehmen eines Fotos die Tiefenschärfe nach eigenem Ermessen zu ändern. Samsung will bei seiner Technologie aber noch weiter gehen, wie es auf der Veranstaltung hieß. So soll die Dual-Kamera der Koreaner, die bereits als Prototyp bestehen soll, besser mit Gegenlicht umgehen können, eine bessere Qualität beim Zoomen bieten und Fotos auch mit höherer Geschwindigkeit machen.

Wird die Dual-Kamera besser als die des HTC One M8?

Es bleibt abzuwarten, ob Samsung mit seiner Dual-Kamera beim Galaxy S7 mehr Erfolg haben wird als HTC beim One M8. Mit ihrem letztjährigen Flaggschiff hatten die Taiwaner für Aufsehen gesorgt, allerdings verfügte die doch innovative Dual-Kamera nur über eine Auflösung von vier Ultrapixeln. Eindeutig zu wenig für heutige Geräte, war das Fazit vieler Tests. Kein Wunder also, dass das HTC One M9 nun auf eine einfache Rückkamera mit 20 Megapixeln setzt – auch wenn diese im Test nicht vollends überzeugen kann.