Windows Phone: Setzt Microsoft künftig auf Android-Apps?

Wird Microsoft bei Windows Phone in Zukunft auf Android-Apps setzen? Wird Microsoft bei Windows Phone in Zukunft auf Android-Apps setzen? (© 2014 Facebook/AndroidOfficial)

Microsoft ist sich offenbar nicht sicher, wie man Windows Phone für Kunden attraktiver machen kann. Firmenintern wird momentan anscheinend darüber diskutiert, ob Android-Apps künftig auch auf dem Microsoft-Betriebssystem laufen sollen.

Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 soll in Sachen Apps eine Brücke zwischen stationären PCs und Mobilgeräten wie Tablets und Smartphones schlagen. Dabei erwägt der Konzern aus Redmond laut einem Bericht von Android Authority derzeit, auch Android-Apps auf Windows Phone zuzulassen.

Nutzer sollen ihre Android-Apps künftig auch unter Windows Phone starten

Die Vorteile dieser Öffnung gegenüber Android liegen auf der Hand: Kunden könnten ihre bereits runtergeladenen Android-Apps auch auf einem Windows Phone nutzen, zudem könnte das Microsoft-Betriebssystem so auf einen Schlag auf eine Vielzahl attraktiver Anwendungen zugreifen, die es bislang nur für Googles Konkurrenz-Betriebssystem gibt.

Allerdings wird Microsoft auch den Nachteil dieses recht mutigen Schrittes abwägen: Windows für Mobilgeräte wäre damit noch uninteressanter für App-Entwickler, denn eigens dafür programmierte Anwendungen sind nicht kompatibel mit anderen Betriebssystemen. Einen Schritt auf die OS-Konkurrenz zuzugehen, könnte das eigene Betriebssystem langfristig gesehen eher schwächen. Microsoft steht also vor einer wichtigen Entscheidung: Am eigenen, wenig beliebten Produkt festhalten – oder auf Kundenservice setzen? Am Mittwoch wird Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 offiziell vorstellen - dann gibt es vielleicht Antworten auf diese Fragen.