"World of Warcraft" hat jetzt einen Modus für Farbenblinde

"World of Warcraft" hat jetzt einen speziellen Modus für Farbenblinde. "World of Warcraft" hat jetzt einen speziellen Modus für Farbenblinde. (© 2015 Facebook/World of Warcraft)

Wer an Farbenblindheit leidet, kann oftmals nur mit Einschränkungen am PC spielen. "World of Warcraft" hat nun einen neuen Anzeigemodus, der speziell auf die Bedürfnisse von Spielern mit Farbsinnstörungen zugeschnitten ist.

Patch 6.1 für "World of Warcraft" bringt eine Erleichterung für Spieler mit Farbenblindheit mit sich. Über den Menüpunkt "Zugänglichkeit" können Betroffene nun einen Filter einschalten, der sich individuell an die Art der Beeinträchtigung anpassen lässt. Der Filter unterscheidet zwischen der Rotschwäche Protanomalie, der Grünschwäche Deuteranomalie und der Blau-Gelb-Sehschwäche Tritanomalie. Auch der Farbenblind-Modus für die Benutzeroberfläche, der bislang in der "Hilfe"-Sektion versteckt war, befindet sich nun im neuen Menü. Der Modus zeigt zudem ergänzende Worteinblendungen an.

Farben sind in "World of Warcraft" entscheidend

Farben und ihre korrekte Erkennung sind im MMORPG "World of Warcraft" entscheidend für Spieler. So werden beispielsweise sammelbare Items mit verschiedenen Farben markiert, wobei etwa Grün für seltene, Lila hingegen für epische Gegenstände steht. Anhand eines Farb-Codes können WoW-Spieler außerdem auf einen Blick erkennen, ob andere Spielfiguren ihnen wohlgesonnen sind: Freunde werden in Grün angezeigt, Feinde hingegen in Rot. Ein Spieler, der aufgrund einer Beeinträchtigung diese farblichen Hinweise nicht erkennen kann, hat unter Umständen also einen gravierenden Nachteil im Spiel. Patch 6.1 für WoW soll das nun endlich beheben und ergänzt die Farbcodes auf Wunsch durch erklärende Worte und Phrasen.

Immer mehr Games unterstützen Spieler mit Farbsinnstörungen

Von der allgemein bekannten Rot-Grün-Störung sind rund fünf Prozent der Bevölkerung betroffen. An der totalen Farbenblindheit, bei der man nur zwischen Graustufen unterscheiden kann, leiden in Deutschland etwa 3.000 Menschen. Da ist es schön, dass immer mehr Games die Bedürfnisse von betroffenen Spielern berücksichtigen. Einstellungen für Farbenblinde haben etwa auch die Hits "Borderlands 2" oder "Battlefield 3".