Xbox One: Update bringt Sprachnachrichten und mehr

Die Xbox One kann nun auch Sprachnachrichten versenden. Die Xbox One kann nun auch Sprachnachrichten versenden. (© 2014 picture alliance / dpa Themendienst)

Mit einem Update macht Microsoft die Xbox One endlich fit für das Versenden und Empfangen von Sprachnachrichten. Zusätzlich bekommen die Nutzer neue Funktionen, um den Energieverbrauch der Konsole möglichst gering zu halten.

Die Xbox One bekommt endliche Sprachnachrichten. Das Feature, das auf dem Vorgänger Xbox 360 bereits zum Launch 2005 zur Verfügung stand, kommt nun also mit einiger Verspätung dank eines Software-Updates auch auf die aktuelle Microsoft-Konsole. Verschickt und empfangen werden die Sprachnachrichten dabei über die Message-App der Konsole. Gamer können auf diese Weise nicht nur mit anderen Xbox One-Besitzern kommunizieren, sondern auch mit Spielern, die noch eine Xbox 360 im Wohnzimmer stehen haben.

Konsole soll mehr Strom sparen

Mit seinem Mai-Update spendiert Microsoft der Xbox One aber auch einige weitere Neuerungen. Unter anderem bekommt die Konsole einige neue Funktionen zum Energiesparen. So können Nutzer nun in den Einstellungen wählen, ob die Konsole nach dem Einschalten sofort auf vollen Betrieb gehen soll oder zunächst in den Energiesparmodus schaltet. Der Hersteller reagiert damit unter anderem auf die Kritik von Umweltbehörden, wonach die Xbox One ein ziemlicher Stromfresser sei. Zudem lässt sich die Konsole nun mit der SmartGlass-App über das Smartphone ein- und ausschalten.

Ein interessantes Feature, das es allerdings erst in das Preview-Programm für kommende Updates geschafft hat, sind dedizierte Server für den Party-Chat. Laut Xbox One-Chefprogrammierer Larry "Major Nelson" Hryb werde man in den kommenden Wochen testen, ob man diese Server auch einer breiteren Masse an Usern zur Verfügung stellen könne.