Xperia Z5+: Erstes Leak-Bild zeigt Sonys Phablet-Flaggschiff

Wird das Phablet-Flaggschiff Xperia Z5+ schon auf der IFA enthüllt? Wird das Phablet-Flaggschiff Xperia Z5+ schon auf der IFA enthüllt? (© 2015 Sony)

Das Sony Xperia Z5+ wurde noch nicht einmal offiziell vorgestellt, da gibt es bereits das erste Leak-Bild des kommenden Phablet-Ablegers. Das oftmals auch als Xperia Z5 Ultra bezeichnete Modell könnte bereits auf der IFA 2015 vorgestellt werden.

Das Sony Xperia Z5+, möglicherweise auch Xperia Z5 Ultra, präsentiert sich jetzt in einem ersten Bilder-Leak. Erst diese Woche wurde bereits über ein 4K-Display für das kommende Sony Phablet-Flaggschiff spekuliert. Xperiablog hat jetzt unter Berufung auf Weibo ein erstes Bild des Xperia Z5+ geleakt. Auf dem – qualitativ leider sehr minderwertigem – Bild wird das Top-Smartphone als S70+ bezeichnet. Es wird allerdings vermutet, dass es sich bei dem S70+ um das Xperia Z5+ respektive Xperia Z5 Ultra handeln dürfte. Viel lässt sich auf dem enthüllten Bild indes nicht erkennen.

Vorstellung des Xperia Z5+ möglicherweise auf der IFA

Designmäßig wagt Sony anscheinend keine großen Experimente. Ein Fingerabdruckscanner scheint aber an Bord zu sein, schon vorige Leak-Bilder deuteten bereits auf den Einsatz eines derartigen Scanners hin. Das Xperia Z5+ dürfte eine Bildschirmdiagonale von mindestens 5,5 Zoll spendiert bekommen – selbst ein noch etwas größerer Screen ist denkbar. Auflösen könnte der Bildschirm angeblich in 4K mit 2160 x 3840 Pixeln. Wie vermutlich bei allen Xperia Z5-Modellen dürfte auch bei der Phablet-Variante als Prozessor der Snapdragon 810 zum Einsatz kommen.

Mit der Präsentation neuer Xperia Z5-Geräte wird im Rahmen der bald stattfindenen IFA in Berlin gerechnet. Zumindest hat Sony für den 2. September zu einer Pressekonferenz geladen. Der Release der neuen Smartphones könnte bereits kurze Zeit später erfolgen – das Xperia Z5+ wird möglicherweise aber auch erst im März 2016 folgen.

Xperia Z5+ Leak
Der Leak des Xperia Z5+ deutet auf den Einsatz eines Fingerabdruckscanners hin. (© 2015 Weibo)