YouTube Gaming startet – neuer Streaming-Service für Zocker

YouTube Gaming dürfte eine wichtige Anlaufstelle für alle Zocker werden. YouTube Gaming dürfte eine wichtige Anlaufstelle für alle Zocker werden. (© 2015 YouTube)

Google startet am Mittwoch mit YouTube Gaming. Am Dienstag verkündete der Suchmaschinenriese, dass es jetzt sowohl im Internet als auch mit speziellen Apps für Android und iOS losgeht. Dass der Streaming-Service für Zocker kommen soll, hatte Google schon im Juni verraten.

Videospieler dürften künftig kaum an dem neuen Streaming-Service vorbeikommen: Der Dienst sammelt alle Videos und Live-Übertragungen zu mehr als 25.000 Spielen ein und stellt diese dann auf eigenen Seiten dar. Außerdem gibt er Usern Empfehlungen für weitere Spiele, basierend auf den Kanälen und den Seiten, denen sie folgen, berichtet Polygon.

Google hilft beim Streaming von Spielen

Google will es Gaming-Filmern außerdem leichter machen, ihre Inhalte per Streaming ins Internet zu senden. Dazu gibt es eine neue Seite, auf der ein Streaming-Prozess sehr einfach gestartet werden kann. Dort findet der Spiele-Filmer auch gleich eine Webadresse, unter der seine Streaming-Angebote dann zu finden sind. "Auf diese Weise machen wir das Spielen zusammen besser", freut sich Frank Petterson, Technik-Chef bei YouTube Gaming in einer vorbereiteten Stellungnahme. "Durchs Zusehen werden wir bessere Spieler, und die Spiele werden durch deren Fans auch wieder besser."

YouTube Gaming nimmt es mit Marktführer Twitch auf

Mit YouTube Gaming verfolgt Google natürlich auch wirtschaftliche Zwecke: Vor allem will man dem Streaming-Dienst Twitch Konkurrenz machen, der in Sachen Games klarer Marktführer ist. Eigentümer von Twitch ist der Versandriese Amazon, der den Dienst vor einem Jahr gekauft hatte. Damals war auch Google an Twitch interessiert, hatte seine Kaufabsichten aber vermutlich wegen der Befürchtungen des Einspruchs der US-Kartellwächter zurückgestellt.

YouTube Gaming wird zuerst auf einer englischen Webseite gestartet, die Apps für Android und iOS werden zunächst in den USA und Großbritannien veröffentlicht. Andere Länder werden bald folgen, verspricht das Unternehmen.