News

70 Stunden Arbeit: Modder baut irren "Star Wars"-PS4-Controller

In etwa 70 Stunden hat ein Modder den wohl abgedrehtesten PS4-Controller der Welt gebaut. Passend zum Start des neuen Star-Wars-Films "Die letzten Jedi" hat er ein Gamepad so umgebaut, dass nicht nur zwei beleuchtete Lichtschwerter an den Seiten blitzen, sondern auch der Kopf von Luke Skywalker aus der Mitte herauslugt.

Etwa 70 Stunden hat der Modding-Künstler Enrico “Berta” Bertagnoli in den Controller gesteckt. In einem Video hat er alle seine Schritte dokumentiert, sodass man sehen kann, was alles zu tun war. Und das war nicht wenig, berichtet VG24/7.

"Star Wars"-Pad ist komplett handgemacht & handbemalt

Das PS4-Pad ist komplett handgemacht und handbemalt – ein Einzelstück, für das erst einmal einige Prototypen angefertigt werden mussten. In dem Video sieht man, wie der Modder Action-Figuren für das Pad verwendet und auch das elektronische Innenleben entsprechend anpasst. Um den Sound stilecht hinzubekommen, baute er den Sound-Erzeuger aus einem Spielzeug-Lichtschwert aus und in das Pad ein.

Nur gucken, nicht anfassen?

Klar, so ein aufwendig gemoddeter Controller ist eher etwas für die Vitrine, als für das tägliche Zocken. Faszinierend ist er dennoch. "Dieser Controller ist nichts für jedermann. Wir haben ihn gebaut, um zu sehen, was alles geht, und er ist ziemlich gut geworden", heißt es in der Beschreibung zum Video.

Der "Star Wars"-Controller ist nicht das erste Projekt von Bertagnoli. Er hat bereits ein anderes Pad in Zusammenarbeit mit  XQ Gaming für Alien Covenant so umgebaut, dass in der Mitte ein furchterregender Alien-Schädel sitzt. Jetzt ist da Luke Skywalker – und das ist eindeutig viel beruhigender.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben