menu

A-ha! So klingt das musikalischste Easter-Egg in "Just Cause 4"

David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Taaake ooon meee! Popmusik-Fans und Kinder der Achtziger sollten sich "Just Cause 4" einmal genauer anschauen: Ein musikalisches Easter-Egg katapultiert Rico Rodriguez mitten hinein ins Musikvideo zu einem echten Megahit.

Easter-Eggs kann "Just Cause 4" offenbar ziemlich gut: Kürzlich machte bereits die Nachricht die Runde, dass eine versteckte spielbare Hommage an das Indie-Game "Getting Over It" in dem Open-World-Chaos-Simulator enthalten ist. Nun ist ein weiteres spektakuläres Geheim-Feature aufgetaucht.

Achtziger-Hommage in "Just Cause 4"

Wer den furchtlosen Haudrauf Rico Rodriguez durch die Räume eines noch lange nicht fertiggestellten Hochhauses steuert und an der richtigen Stelle durch ein Loch im Boden fällt, findet sich in einem Nachbau des Musikvideos zu "Take on Me" der norwegischen Pop-Band A-ha wieder. Die Welt verwandelt sich in Ricos direktem Sichtfeld in eine Schwarz-Weiß-Zeichnung, eine Frau mit Fönfrisur fordert Rico zum Tanzen auf und im Hintergrund erklingt feinster Eighties-Pop.

Bei Twitter, wo ein Nutzer seine Entdeckung gepostet hat, wird die Hommage frenetisch gefeiert. Für manchen Pop-Fan ist die Existenz des Easter-Eggs offenbar Grund genug, sich jetzt doch mal mit "Just Cause 4" zu befassen.

Wer bis hierhin gelesen hat und nicht so ganz versteht, wo eigentlich der Witz liegt: Hier noch einmal das Original-Video zum Song für den direkten Vergleich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben