menu

"Alan Wake 2" war in Entwicklung, aber dann kam "Control" dazwischen

alan-wake-remedy-screenshot
"Alan Wake" von Remedy hat viele Fans.

Fans von "Alan Wake" warten immer noch auf eine Fortsetzung, doch das Studio Remedy Entertainment hat offenbar andere Prioriäten. Nun wurde bekannt, dass "Alan Wake 2" bereits mehrmals in frühen Stadien der Entwicklung war, aber jedes Mal wieder zurückgestellt wurde.

Mit "Alan Wake" hat Remedy Entertainment im  Jahr 2010 einen spielbaren Psychothriller abgeliefert, der viele Spieler nachhaltig beeindruckte. Sam Lake, der zentrale Autor des Games, hat kürzlich in einem Interview mit IGN erklärt, dass er sehr gerne das von vielen Fans ersehnte "Alan Wake 2" machen würde – aber es kam in den vergangenen Jahren einfach immer etwas dazwischen.

"Alan Wake 2": In der Planungsphase steckengeblieben

In einem längeren Video-Mitschnitt des Gesprächs führt Lake aus, warum die Fortsetzung bisher noch nicht über die Planungsphase hinaus kam. Zunächst sei aus einer frühen Version des Sequels "Quantum Break" geworden, das Remedy im Jahr 2016 veröffentlichte. Und dann hätte das Studio die Entwicklung unterbrechen müssen, um an "Control" zu arbeiten – dem neuen Action-Adventure, das das finnische Studio Ende August 2019 veröffentlichen wird.

"Control" offiziell fertig

Immerhin scheint der Weg nun zumindest theoretisch frei zu sein für "Alan Wake 2" – "Control" ist nämlich offiziell fertig. Director Mikael Kasurinen postete bei Twitter ein Foto der Blu-ray-Disc mit dem PS4-Gold-Master des Spiels. So wird die Version eines Spiels genannt, die vervielfältigt wird und in den Handel kommt. Das Team wird nun vermutlich trotzdem erst einmal weiter an Patches und möglichen DLCs für "Control" arbeiten. Dann dürfen "Alan Wake"-Fans aber wieder hoffen, dass diesmal nichts dazwischenkommt.

Release
"Control" erscheint am 27. August für PC, PS4 und Xbox One.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Control

close
Bitte Suchbegriff eingeben