News

"Answer The Question": 7-Jährige bietet eigenes Spiel auf Steam an

Das Logo für das Game wurde natürlich auch selber gemalt.
Das Logo für das Game wurde natürlich auch selber gemalt. (©Steam/Penny McDonald 2018)

Sie hat ein großes Vorbild: ihren Vater. Penny McDonald, die Tochter eines Spieleentwicklers, hat am Donnerstag ihr erstes eigenes PC-Spiel bei Steam veröffentlicht. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, wenn Penny nicht gerade einmal sieben Jahre alt wäre.

Penny McDonald hat am Donnerstag das PC-Spiel "Answer The Game" veröffentlicht, das bis dato fast nur positive Bewertungen bei Steam bekommen hat. Das Außergewöhnliche daran: Penny ist erst sieben Jahre alt und hat in der vergangenen Woche damit angefangen, ihr eigenes Spiel zu entwickeln, berichtet Kotaku. Allerdings scheint ihr das Talent dafür in die Wiege gelegt worden zu sein. Ihr Vater, Lance McDonald, ist selber Entwickler und schon seit Längerem mit einem Projekt beschäftigt, das Penny anscheinend inspirierte. "Kann ich eines Tages auch mal ein Game entwickeln?", fragte sie ihren Vater. Eines Tages kam dann schließlich ganz schnell ...

"Answer The Question" konfrontiert den Spieler mit unbegrenzten Rechenaufgaben

Eigentlich hatte die Siebenjährige ein Action-Game im Sinn, doch das war ihr dann doch noch zu kompliziert. Mithilfe eines Windows-98-PCs und der Entwicklungsumgebung QBasic sowie eines Tutorial-Buches machte sich Penny ans Werk und entwickelte "Answer The Question". Das Game stellt dem Spieler eine unbegrenzte Anzahl an mathematischen Aufgaben, für richtige Antworten gibt es Punkte.

Steam lehnte das Spiel zunächst ab – aus einem einfachen Grund

Nach ein paar Tagen Entwicklungszeit bat die Siebenjährige ihren Vater, ihr dabei zu helfen, das Spiel auf Steam zu veröffentlichen. Also portierten sie das Windows-98-Spiel auf eine modernere Version und fügten Features wie Steam-Achievements hinzu. Der erste Antrag auf Aufnahme in den Steam-Shop wurde zwar abgelehnt – das lag allerdings nicht am Game, sondern an einem unpassenden Logo für die Plattform. Also malte Penny ein Titelbild für "Answer The Question". Damit ist das Mathe-Spiel seit Donnerstag bei Steam zu finden. Und das nächste große Ziel steht auch noch: das erste eigene Action-Game. Wir sind gespannt!

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben