menu

"Anthem": März-Update kommt früher, hier sind die Patch Notes

"Anthem" bekommt ein paar dringend notwendige Patches.
"Anthem" bekommt ein paar dringend notwendige Patches.

Eigentlich sollte "Anthem" erst am 12. März eine Reihe dringend benötigter Patches bekommen. Nun haben die Entwickler das Update aber schon ein paar Tage früher ausgerollt. Die Patch Notes verraten, welche großen und kleinen Änderungen heute bereitstehen.

Am heutigen 9. März zwischen 14 und 16 Uhr deutscher Zeit stehen die ersten Verbesserungen an "Anthem" schon als Patch bereit, wie Gamerant berichtet. Besonders wichtige Anpassungen in Update 1.0.3 betreffen dabei das Respawn-System und den Endgame-Loot.

Endlich kein Tutorial-Loot mehr im Endgame

Statt ewig zu warten, bis sich vielleicht ein Teammitglied zur Wiederbelebung Deines abgeschmierten Javelins erbarmt, kannst Du nach Einführung des Respawn-Timers einfach gut 30 Sekunden abwarten und Dich dann selbst ins Spiel zurückbringen. Was den Loot angeht: Wer Level 30 erreicht hat, muss sich nach dem Update nicht mehr mit popeligen Items der Seltenheitsstufe "Gewöhnlich" und "Ungewöhnlich" herumplagen – die droppen auf dem Höchstlevel nämlich einfach nicht mehr und machen so Platz für höherwertige Beute.

Balance, Stabilität & Komfort im neuen "Anthem"-Update

Dazu wird viel am Balancing geschraubt: Spieler machen jetzt etwa auf den Grandmaster-Schwierigkeitsstufen mehr Schaden, die Titanen halten etwas mehr aus, der etwas zu zähe Endboss in der Festung "Herz des Zorns" dafür weniger. Die berüchtigten PS4-Crashes und zahlreiche Stabilitäts-Bugs sollen ebenfalls behoben sein oder zumindest seltener werden. Und dass Du jetzt von jedem Punkt in Fort Tarsis aus in eine Mission starten kannst, statt immer erst zur Startrampe laufen zu müssen, sorgt wohl auf jeden Fall für ein dickes Plus an Spielfluss.

Die kompletten Patch-Notes für Update 1.0.3 gibt's bei Reddit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anthem

close
Bitte Suchbegriff eingeben