menu

"Anthem" nach Problem-Demo: Server-Kapazität war nicht das Problem

Die Demo zu "Anthem" hatte mit schweren Problemen zu kämpfen.
Die Demo zu "Anthem" hatte mit schweren Problemen zu kämpfen.

Die "Anthem"-VIP-Demo am Wochenende lief nicht wie geplant. Entwickler BioWare hat sich nun zu den Problemen geäußert, die viele Spieler – darunter zahlreiche Vorbesteller – am Spielen hinderten. Einen beliebten Vorwurf weist das Studio dabei entschieden zurück.

Verbindungsprobleme zu den Servern, endlose Ladebildschirme und nerviges Lag bescherten am Wochenende vielen Spielern Frust und den Mitarbeitern bei BioWare und EA wohl zahlreiche Überstunden. Der gute erste Eindruck, den die "Anthem"-VIP-Demo hinterlassen sollte, wurde von technischen Pannen eingetrübt, wie Eurogamer berichtet. Fehlende Server-Kapazitäten sollen – anders, als viele Spieler behaupten – aber nicht dazugehören.

BioWare: Die Server waren groß genug

BioWares Head of Live Service, Chad Robertson, hat in einem Blogeintrag gezielt auf den Vorwurf geantwortet, dass die Entwickler schlecht auf den Ansturm so vieler Spieler vorbereitet gewesen seien. "Um Stabilität zu garantieren, wollten wir unsere Server so managen, dass sie zur wachsenden Spieler-Population passen. Wir hatten überschüssige Kapazitäten für die wachsende Population, und halten sie auch weiterhin bereit." Die aufgetretenen Fehler hätten vielmehr im Spiel selbst gelegen, das an entscheidenden Stellen, trotz vorheriger Tests, nicht wie erwartet funktioniert habe.

Entschädigung für VIP-Demo-Teilnehmer

Die Zeit bis zur offenen Demo am kommenden Wochenende sowie bis zum Release wird BioWare nun wohl verstärkt nutzen, um die gefundenen Fehler zu beseitigen. In der offenen Demo werden Teilnehmer der VIP-Demo Zugriff auf alle vier Javelin-Anzüge haben. Zum Launch bekommen sie außerdem als Entschädigung ein zusätzliches kosmetisches Javelin-Design geschenkt.

Am 22. Februar erscheint "Anthem" für PS4, Xbox One und PC.

Das sagt David:
Ich hatte mich sehr auf die "Anthem"-Demo gefreut und war entsprechend enttäuscht, dass sie von so vielen Problemen geplagt war. Wenn ich es mal ins Spiel geschafft habe, hatte ich aber eine Menge Spaß und drücke die Daumen, dass BioWare und EA die Sache schnell in den Griff bekommen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anthem

close
Bitte Suchbegriff eingeben