menu

"Anthem"-Update lindert den Loot-Ärger, aber das Problem liegt tiefer

Ein Problem in "Anthem" ist gelöst, da taucht schon das nächste auf.
Ein Problem in "Anthem" ist gelöst, da taucht schon das nächste auf.

Die "Anthem"-Entwickler haben sich die Kritik vieler Spieler zu Herzen genommen und die Wahrscheinlichkeit für gute Beute erhöht. Berechnungen von Fans deuten allerdings an, dass das Game einige grundlegende Probleme mathematischer Natur haben könnte, die die Loot-Situation vergleichsweise harmlos erscheinen lassen ...

Die gute Nachricht zuerst: Wer sich bei "Anthem" über mangelnde Motivation aufgrund zu seltener und zu wertloser Beute-Drops geärgert hat, kann aufatmen. BioWare hat an den Einstellungen geschraubt, sodass die Kämpfe nun merklich lohnender ausfallen. Chad Robertson, BioWares Head of Live Service gab via Twitter bekannt, dass die Drop-Raten in den Schwierigkeitsgraden Großmeister 2 und Großmeister 3 erhöht wurden. Außerdem lassen einige ausgewählte Gegner nun ebenfalls öfter seltene Beute fallen.

"Anthem" hat jetzt genug Loot – aber ist die Beute völlig sinnlos?

Die Anpassung der Dropraten wurde von vielen "Anthem"-Fans herbeigesehnt und im derzeit dauergereizten Reddit-Thread zum Spiel gut aufgenommen. Für Aufregung sorgte allerdings schon wenig später ein Post eines Nutzers, der in mühevoller Kleinarbeit die Mathematik hinter der Stärke von Waffen und Ausrüstung in "Anthem" entschlüsselt hat. Sein ernüchterndes Fazit: Inschriften auf Items, die Werte wie etwa den Schaden gezielt erhöhen, sind im Grunde sinnlos. Das einzige, was zählt, ist ein möglichst hohes Power-Level, das durch das Anlegen möglichst seltener Gegenstände erreicht wird.

Mathematische Probleme bringen neuen Unmut

Ein Item der Seltenheit "Meisterhaft" kann noch so gute Werte mitbringen, es wird immer weniger nützlich sein als ein Item der höheren Seltenheit "Legendär" – selbst wenn dieses absolut miserable Werte mitbringt. Verschärft wird dieses Problem durch einen Bug: Momentan richtest Du in "Anthem" unglaublich hohen Schaden an, wenn Du Deinem Kampfanzug überhaupt keine Items anlegst und lediglich einen einzigen Slot mit einem Legendären Item füllst. Das Spiel denkt dann, Du hättest das maximale Power-Level und skaliert Deinen Schaden entsprechend.

Wer sich für die spannenden Feinheiten der "Anthem"-Mathematik interessiert, findet die komplette Rechnung bei Reddit. Der YouTuber Dantics erklärt das Problem in einem seiner Videos knapp und verständlich.

Nun, wo es endlich genug Loot für alle geben könnte, scheint sich also abzuzeichnen, dass das meiste davon absolut nutzlos ist. BioWare hat bereits angekündigt, an dem fehlerhaften System arbeiten zu wollen.

Das sagt David:
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Das Loot-Update hat "Anthem" gut getan und das Spiel fühlt sich jetzt deutlich motivierender an. Das seltsame Power-Level-System macht mir allerdings Sorgen – irgendwas ist immer.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anthem

close
Bitte Suchbegriff eingeben