menu

"Apex Legends" bekommt Crossplay – und achtet auf Fairness

apex-legends-mirage
apex-legends-mirage Bild: © Electronic Arts/Respawn Entertainment 2020

Crossplay für ein Battle-Royale-Game, bei dem Du nur ein einziges Leben hast? "Apex Legends" macht es ab dem 6. Oktober möglich. Gamer können sich dann unabhängig von ihren Plattformen in einem Team zusammenfinden oder gegeneinander antreten.

Wer gern Online-Multiplayer spielt, kennt das Dilemma: Eigentlich würdest Du am liebsten mit Deinem besten Freund zusammen gamen, aber er spielt auf seinem PC, Du dagegen auf der PlayStation. Entwickler Respawn Entertainment löst in "Apex Legends" mit einem kleinen Update am kommenden Dienstag euer Problem: Am 6. Oktober startet in dem Battle Royale Crossplay – und ist direkt aktiviert, wie EA in einem Blogpost verkündet.

Dann können sich die ersten mutigen Spieler verschiedener Plattformen miteinander verabreden und gegen andere Teams kämpfen. Sofern Du das nicht möchtest, kannst Du Crossplay in Deinen Einstellungen auch deaktivieren.

PC gegen Konsole? Nur, wer es wirklich will

Bevor Du jetzt Schweißausbrüche bekommst, weil Du als Spieler mit Controller keine Chance gegen PC-Gamer mit Maus und Tastatur siehst – Konsolen- und PC-Spieler werden grundsätzlich voneinander getrennt. Es sei denn, sie befinden sich von vornherein in einem Einsatztrupp. Dann wird für diese Kombination eine separate Lobby erstellt und ein entsprechendes Matchmaking durchgeführt. Gegen PC-Spieler zockt also nur, wer das wirklich möchte.

Respawn Entertainment und Publisher EA haben sich darum bemüht, Crossplay so fair wie möglich zu halten und für gleiche Bedingungen auf den verschiedenen Plattformen zu sorgen. Es muss also niemand befürchten, in dem Multiplayer-Shooter auf einmal ohne Chancen auf Gewinn dazustehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apex Legends

close
Bitte Suchbegriff eingeben