News

Aus für "Paragon": "Fortnite"-Entwickler ziehen den Stecker

"Paragon" wird eingestellt.
"Paragon" wird eingestellt. (©Facebook/Paragon Deutschland 2017)

Epic Games wird den Support für das Online-Spiel "Paragon" einstellen. Ende April werden die Server des Spiels komplett abgeschaltet. Die Entwickler von "Fortnite" wollen sich künftig vor allem auf den Battle-Royale-Modus des bislang sehr erfolgreichen Survival-Titels konzentrieren.

Erst vor Kurzem hatte das Entwicklerstudio "Epix Games" verkündet, dass man sich künftig weniger um das MOBA "Paragon" kümmern wolle und dafür mehr um das populäre Sandbox-Spiel "Fortnite: Battle Royale". Jetzt ist Epic Games, nachdem die Proteste der Fans offenbar ziemlich verhalten waren, noch einen Schritt weitergegangen: Am 26. April wird den "Paragon"-Servern komplett der Saft abgedreht, sodass der Titel dann nicht mehr spielbar ist, meldet Gamerant.

Epic: "Es gibt keinen Weg zum nachhaltigen Erfolg für Paragon"

Der Publisher und Entwickler von "Fortnite" dankte den Fans dafür, dass sie "Paragon" so lange die Treue gehalten haben. In einer Nachricht auf der offiziellen Webseite des Spiels entschuldigt sich Epic Games für diesen harten Schnitt: "Es gibt keinen klaren Weg, wie Paragon zu einem Titel gemacht werden kann, der genug Spieler an sich bindet, um nachhaltigen Erfolg zu haben."

Gleichzeitig bietet Epic Games allen Spielern, die bislang Geld für Paragon ausgegeben haben, die volle Rückerstattung dieser Ausgaben für alle Käufe auf jeder Plattform an. Um an eine Rückerstattung zu kommen, muss man sich in seinem Epic-Account anmelden und dort die Rückerstattung beantragen.

Der einzige Silberstreif am Horizont ist, dass die Server nicht sofort heruntergefahren werden, sondern den eingefleischten Fans des Spiels noch einige Monate bleiben. Aber: Epic weist darauf hin, dass bei sicher weiter sinkenden Spielerzahlen die Qualität des Matchmakings weiter sinken werde. Epic Games hatte "Paragon" im März 2016 als Early-Acess-Titel gestartet, aber nie einen Release-Termin angegeben. Für die Fans besonders enttäuschend ist jetzt, dass der Titel es nie über die Beta-Phase hinaus geschafft hat.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben