menu

"Battlefield 5"-Entwickler verraten, was Spieler zum Rage Quit treibt

Schon wieder vom Panzer erwischt? Jetzt bloß nicht die Nerven verlieren!
Schon wieder vom Panzer erwischt? Jetzt bloß nicht die Nerven verlieren!

Wer in einem Spiel so richtig frustriert ist, greift gelegentlich zum sogenannten Rage Quit – und beendet das Game in einem Anfall von Wut. In Multiplayer-Spielen ist das ein Problem, denn wenn Spieler aus Matches verschwinden, geht der Spielspaß flöten. Aber was macht eine frustrierende Situation eigentlich aus? Die "Battlefield 5"-Entwickler von DICE müssen's wissen!

Blicke hinter die Kulissen von Game-Studios sind häufig spannend und das gilt auch für die Details zum "Battlefield 5"-Gameplay, die DICE in einem Reddit-Post ausführt. Konkret geht es um Faktoren, die Spieler so frustrieren, dass sie vorzeitig eine Runde des Weltkriegs-Shooters beenden, wie Polygon berichtet. Wir lernen: Rage Quits entstehen vor allem aus einem Gefühl der Machtlosigkeit.

Keine Chance zur Gegenwehr? Frustrierend!

"Du steigst aus, wenn Du in den Rücken geschossen wirst, ohne eine Chance, Deinen Gegner zu sehen", erklärt der Global Community Manager Freeman. Auch blöd: aus großer Entfernung mit Waffen erschossen zu werden, die eigentlich auf kurze Distanz ausgelegt sind. "Wenn Du aus 100 Metern mit einer Maschinenpistole erledigt wirst, ist das frustrierend." Hast Du dagegen das Gefühl, in einem fairen Kampf einem besseren Spieler unterlegen zu sein, ist das zwar ärgerlich, aber nicht völlig niederschmetternd.

Komplizierte Feinabstimmung

Um Frustration zu vermeiden, drehen die Entwickler an einer Reihe von Stellschrauben. Sie erhöhen zum Beispiel die Lebensenergie der Spieler, damit sie sich nach einem Schuss in den Rücken noch rumdrehen und verteidigen können. Sie schwächen bestimmte Waffen ab und machen andere stärker. Oder sie sorgen dafür, dass die Spielfiguren besser sichtbar sind, damit böse Überraschungen seltener passieren.

Anlass für den Reddit-Post ist das "Battlefield 5"-Update 5.2, das in Kürze eine Menge Feinabstimmungen vornimmt. Gut möglich, dass dann einige Spieler unzufrieden sind, denn die perfekte Balance ist bei so vielen Faktoren schwer zu treffen. Mit den ausführlichen Erklärungen will DICE für ein bisschen Verständnis bei der Community sorgen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Battlefield 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben