News

"Battlefield 5"-Singleplayer: So dramatisch werden die "War Stories"

Auf Electronic Arts' eigenem Event, der EA Play, wurden bereits einige Szenen aus dem Multiplayer von "Battlefield 5" gezeigt. Auf der E3 2018 Pressekonferenz von Microsoft gab es dann endlich erste Einblicke in den Singleplayer. Der entführt die Spieler unter anderem ins eisige Norwegen und scheint ziemlich dramatisch zu werden.

Wie schon der Vorgänger "Battlefield 1" wird auch "Battlefield 5" einen Singleplayer-Modus enthalten, der in Episoden aufgeteilt ist. Diese sogenannten "War-Stories" sollen sich diesmal mit weniger bekannten Geschichten und Schicksalen aus dem Zweiten Weltkrieg befassen, so Polygon.

"Nordlys": Norwegens Widerstand gegen die Nazis aus Sicht eines Kindes

Das auf der Pressekonferenz von Microsoft gezeigte Video gibt über mehrere Cutscenes Einblicke in die Geschichte von "Nordlys" (norwegisch für "Nordlicht"). Die Episode befasst sich mit dem norwegischen Widerstand gegen die Nazi-Besatzung. Die Hauptfigur ist eine junge Frau, die von ihrer Familie getrennt wurde. Das Hauptziel für den Spieler besteht in dieser Geschichte offenbar darin, die junge Widerstandskämpferin zurück zu ihrer Familie zu führen.

"War Stories" in "Battlefield 5": Persönlicher als je zuvor?

Das Hauptaugenmerk der "War Stories" könnte möglicherweise stärker als zuvor auf den persönlichen Schicksalen der Hauptcharaktere liegen. Wie viele dieser spielerischen Kurzgeschichten es zum Release geben wird und wie viele später noch per DLC nachgeliefert werden könnten, ist noch unbekannt. Auch Gameplay-Szenen aus der Einzelspieler-Kampagne wurden bisher nicht gezeigt.

Mehr zum Game
"Battlefield 5" kommt am 19. Oktober dieses Jahres in den Handel und wird für PC, Playstation 4 und Xbox One verfügbar sein.

Hier findest Du ...

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben