News

Bethesda akzeptiert 2.000 Kronkorken für "Fallout 4"-Preorder

Über 2.000 Kronkorken stapeln sich im Büro von "Fallout 4"-Entwickler Bethesda.
Über 2.000 Kronkorken stapeln sich im Büro von "Fallout 4"-Entwickler Bethesda. (©Twitter/Mark Grandstaff 2015)

Im kommenden Spiele-Kracher "Fallout 4" werden Ausrüstungsgegenstände mit Kronkorken bezahlt – warum nicht auch im richtigen Leben? Das dachte sich ein Spiele-Fan und schickte flugs 2.240 Kronkorken an Publisher Bethesda, um eine "Fallout 4"-Vorbestellung zu ergattern. Die Entwickler akzeptierten den Deal.

Über fünf Kilo wiegt das nach Bier riechende Paket, das Bethesdas Community-Manager Matt Grandstaff von einem Fan namens Seth erhalten hat, wie das Portal Nerdist berichtet. Die Deckel stammen nach Angaben des Fans von all dem Bier, dass er konsumiert habe, während er den vorigen Teil "Fallout 3" spielte. In einem Brief schreibt der Gamer, dass 2.240 Kronkorken als Bezahlung für das die nächste Version "Fallout 4" eigentlich reichen müssten. Aber falls das Team von Bethesda die Kronkorken nicht akzeptiert, würde man sich sicher auch anderweitig einig werden.

Fan bekommt Standardversion von "Fallout 4"

Der Fan hatte Glück, denn Bethesda bewies Humor und zeigte sich beeindruckt von so viel Einsatzfreude. Community-Manager  Matt Grandstaff sicherte Seth auf Twitter eine Kopie von "Fallout 4" bei Release im November zu. Allerdings bekommt der Spiele-Fan nur eine Standard-Version und nicht die Special Edition mit Pip-Boy, die vielerorts schon jetzt ausverkauft ist. "Fallout 4"-Fans, die jetzt alle ihre Kronkorken zusammenraffen, seien allerdings gewarnt: Bethesda hat wohl nicht vor, weitere Vorbestellungen von "Fallout 4" gegen Flaschenverschlüsse zu verteilen. Bei "Fallout 4" handelt es sich um ein episches Endzeit-Adventure, welches erstmals kurz vor der Spielemesse E3 vorgestellt wurde. Bereits im November soll das Spiel für Xbox One, PlayStation 4 und PC auf den Markt kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben