menu

Bethesda gehört jetzt zur Xbox-Familie – was heißt das für neue Games?

microsoft-zenimax-übernahme
Phil Spencer spricht Klartext: Xbox-exklusive Bethesda-Games werden kommen. Bild: © Xbox Wire 2021

Der Deal ist durch: Die Europäische Kommission hat der Übernahme von ZeniMax Media durch Microsoft zugestimmt. Damit gehört Bethesda, das berühmteste Studio des Konzerns, nun offiziell zur Xbox-Familie. Das wird auch Einfluss auf die Veröffentlichungen zukünftiger Bethesda-Games haben.

Am 9. März war es endlich so weit: Microsoft durfte ZeniMax Media, das Unternehmen, für das der Konsolen-Hersteller im September 2020 7,5 Milliarden US-Dollar hinblätterte, endlich in den eigenen Reihen begrüßen. Xbox-Chef Phil Spencer hieß Bethesda und alle anderen Entwickler von ZeniMax herzlich in einem Post auf Xbox Wire willkommen. Dort sprach Spencer auch das Thema Exklusivität an.

"Einige" zukünftige Bethesda-Games exklusiv für Xbox und PC

"Ab sofort starten wir unsere gemeinsame Zusammenarbeit und bringen Dir zukünftig noch mehr tolle Spiele. Und bei jedem Schritt auf diesem Weg motiviert und inspiriert mich die Kreativität und die Expertise der talentierten Leute bei Bethesda – insbesondere der Ansatz, die Community an erste Stelle zu setzen", verkündete Spencer auf Xbox Wire.

"Dies ist der nächste Schritt ein branchenführendes Team aus erstklassigen First Party-Studios aufzubauen und gleichermaßen unser Versprechen an die Xbox-Community. Zukünftig sind Xbox-Konsolen, Windows 10 PCs und der Xbox Game Pass der beste Ort für Dich, um neue Bethesda-Spiele zu genießen – einige davon zukünftig exklusiv für Xbox- und PC-Spieler", so der Xbox-Chef weiter.

"Starfield" und "The Elder Scrolls 6" nur auf Xbox und PC?

Schon bei der Bekanntgabe der geplanten Übernahme von ZeniMax machten sich PlayStation- und Switch-Besitzer Gedanken darüber, ob zukünftig noch Bethesda-Spiele für ihre Plattformen erscheinen werden. Tim Stuart, Chief Financial Officer bei Microsofts Xbox-Sparte, gab im November 2020 vorerst eine Entwarnung: "Auf lange Sicht haben wir nicht die Absicht, alle Bethesda-Inhalte von Sony oder Nintendo oder sonst irgendwem abzuziehen."

Spencers Worte schlagen nun allerdings einen etwas anderen Ton an. Xbox, PC und der Game Pass  seien zukünftig die besten Orte, um Bethesda-Games zu genießen. Das klingt ein wenig nach exklusiven Features und Inhalten, ähnlich wie wir es schon von Activision und Sony bei der "Call of Duty"-Reihe kennen. Zeitlich limitierte Exklusivinhalte werden wahrscheinlich kommen.

Und Spencer macht auch kein Geheimnis darum, dass es zukünftig Bethesda-Games geben wird, die nur für Xbox-Konsolen und PC erscheinen werden. Ob das auch schon die heiß erwarteten Titel "Starfield" und "The Elder Scrolls 6" betrifft, ist noch ungewiss. Zumindest Bethesda-Chef Todd Howard hält eine Xbox-Exklusivität von "The Elder Scrolls 6" für unwahrscheinlich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xbox

close
Bitte Suchbegriff eingeben