News

"BioShock 4" bei geheimem 2K-Studio in Arbeit

Bioshock
Bioshock (©2K Games 2017)

Neue Gerüchte zu "BioShock 4": Hinter den Kulissen laufen die Arbeiten an einem neuen Teil der Ego-Shooter-Reihe offenbar bereits auf Hochtouren. Publisher 2K soll dafür sogar eigens ein streng geheimes Studio gegründet haben.

Die neuen Infos zu einem weiteren Teil der "BioShock"-Serie stammen aus einem Bericht von Kotaku, in dem es eigentlich um die Entwickler von "Mafia 3" ging. In dem Artikel wird quasi im Vorbeigehen erwähnt, dass einige Mitarbeiter von Hangar 13, dem Team hinter "Mafia 3", zu einem anderen streng geheimen 2K-Studio gewechselt seien, um dort an einem "noch nicht angekündigten 'BioShock'-Teil" zu arbeiten.

"BioShock"-Entwicklung ist Top Secret

Das Game werde derzeit unter dem Codenamen "Parkside" entwickelt und sei so ultrageheim, dass die Programmierer noch nicht einmal mit den Mitarbeitern anderer 2K-Studios darüber sprechen dürften. Leider hat Kotaku keine weiteren Infos zu diesem mysteriösen "BioShock"-Spiel parat. Ob es also wieder nach Rapture geht oder ob es, wie in "BioShock Infinite", ein komplett neues Setting geben wird, ist noch unklar.

Remaster-Sammlung erschien 2016

Fans der Shooter-Serie werden bei einer solchen Meldung natürlich sofort hellhörig: Immerhin gab es nach "BioShock: The Collection" aus dem Jahr 2016 bislang kein weiteres Lebenszeichen von der beliebten Reihe. Dass Publisher 2K Games das Franchise aber nicht einfach sterben lassen würde, war wohl auch jedem Beobachter klar. So gab es bereits im Oktober 2017 Gerüchte, dass 2K nach Personal für ein geheimes Spiel sucht – und nun scheint auch klar zu sein, wo diese Mitarbeiter landeten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben