News

Bock auf ein "Command & Conquer"-Comeback? EA befragt die Fans

Ein Wiedersehen mit Yuri? Viele "C&C"-Fans würde es sicher freuen!
Ein Wiedersehen mit Yuri? Viele "C&C"-Fans würde es sicher freuen! (©YouTube/ALEX 2018)

Mit "Command & Conquer: Rivals" hat Electronic Arts jüngst einen Mobile-Ableger des Strategie-Klassikers veröffentlicht. Der kam bei Fans der Reihe aber nicht allzu gut an – weshalb der Publisher jetzt über Remasters der PC-Games nachdenkt. Die Fans sollen dabei Mitspracherecht bekommen.

Mit großem Brimborium präsentierte EA bei der E3 2018 das neue "Command & Conquer". Die stark vereinfachte Strategie-Sause für Smartphones und Tablets machte langjährige Kenner aber vor allem wütend: Das also ist von der einst so ikonischen Serie übrig geblieben? EA will das offenbar nicht auf sich sitzen lassen, wie GameInformer berichtet.

Remasters: EA bittet die "C&C"-Community um Input

Bei Reddit hat sich Jim Vessella, Producer bei Electronic Arts und unter anderem mitverantwortlich für "Command & Conquer 3" und "Alarmstufe Rot 3", mit einer Nachricht an die Fans zu Wort gemeldet. Auf die typische reumütige Entschuldigungs-Floskel "Wir hören euch laut und deutlich" lässt er die Einsicht folgen, dass "die 'Command & Conquer'-Community eine Rückkehr des Franchise auf den PC" sehen wolle. Der Publisher erkunde deshalb gerade Möglichkeiten, einige der Klassiker zum 25. Serien-Jubiläum im Jahr 2020 neu aufzulegen.

Fan-Wünsche: Guter Singleplayer, Finger weg von Mikrotransaktionen & eSport

Das Feedback der Fans soll dabei mit einbezogen werden – und viele haben sich bereits mit Ideen zu Wort gemeldet. "Keine Mikrotransaktionen und kein Pay-2-Win" steht dabei ziemlich weit oben, weiterhin wünschen sich viele Spieler eine echte Singleplayer-Kampagne und weniger Fokus auf kompetitiven Multiplayer und eSports. Wünsche für konkrete Games, die neu aufgelegt werden sollten, werden ebenfalls geäußert – darunter unter anderem der erste Teil "Der Tiberiumkonflikt" und "Generäle: Stunde Null".

EA hat also jede Menge Lesestoff. Hoffentlich wird uns ein weiteres "Wir hören euch laut und deutlich" dann in Zukunft erspart bleiben.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben