"Borderlands 2": VR-Version des Loot-Shooters für PS4 angekündigt

David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

"Borderlands 2" erobert die virtuelle Realität: Der irre Comic-Shooter von Gearbox Software wird noch dieses Jahr für PlayStation VR auf der PS4 veröffentlicht. Eine Reihe neuer Features soll das Erlebnis besonders immersiv machen, dafür entfällt ein wichtiger Teil des Originals.

Auf "Borderlands 3" warten Fans des gepflegten Levelns und Lootens bislang vergeblich. Wer die PlayStation-VR-Brille besitzt, kann nun immerhin den Vorgänger "Borderlands 2" noch einmal ganz neu erleben: Am 14. Dezember erscheint der Shooter in einer Virtual-Reality-Version für die Sony-Konsole erneut.

"Borderlands 2": VR-Version kommt mit neuer Zeitlupen-Funktion ...

In einer Pressemitteilung versprechen die Macher ein Spielerlebnis, bei dem "die lebendige Welt Pandoras [...] so immersiv wie noch nie erkundet werden kann". Die Steuerung wurde dabei für die Virtuelle Realität optimiert, als wichtigstes neues Feature gibt es zudem die "Bad Ass Mega Fun Time", kurz "BAMF" – eine zuschaltbare Zeitlupe, mit der Du Deine Gegner in Kämpfen übertölpeln kannst.

... aber ohne Multiplayer

Während "Borderlands" und "Borderlands 2" von vielen Spielern vor allem wegen ihres spaßigen Koop-Multiplayers geschätzt werden, müssen VR-Enthusiasten allerdings ohne den Mehrspieler-Modus auskommen: Wie Sony im PlayStation-Blog erklärt, ist "Borderlands 2 VR" als reine Singleplayer-Erfahrung konzipiert. Auf den Multiplayer zugeschnittene Skills und Features wurden deshalb zum Teil angepasst, damit sie weiterhin nützlich sind.

Unangetastet bleibt aber offenbar der schräge Humor des Games – zumindest präsentiert sich "Borderlands 2" im Ankündigungs-Trailer der VR-Version so irre wie eh und je.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben