menu

"Borderlands 3": Kein Crossplay zum Release, soll später aber kommen

Ein suggestiv betiteltes Community-Event lässt Fans von "Borderlands 3" aufhorchen: Kündigt Entwickler Gearbox heute Crossplay-Support für den Ödland-Shooter an? Chef Randy Pitchford verneint – schürt aber zugleich Hoffnungen.

Am heutigen Dienstag um 16 Uhr deutscher Zeit steigt ein "Borderlands 3"-Event mit dem schönen Namen "Celebration of Togetherness" (zu Deutsch etwa "Feier des Zusammenseins"). Geht es da etwa um das Zusammensein aller Plattformen, für die das Spiel erscheint – und damit um die Ankündigung eines Crossplay-Features?

Plattformübergreifendes Spielen fest eingeplant

Nein. Gearbox-Chef Randy Pitchford hat die Spekulationen persönlich via Twitter beendet. Das Event sei zwar "awesome", habe aber mit plattformübergreifendem Spielen nichts zu tun. Und noch konkreter: Zum Release von "Borderlands 3" werde es kein Crossplay geben. Das heißt allerdings nicht, dass das auch so bleiben muss. "Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um so schnell wie möglich eine positive Crossplay-Erfahrung zu bieten", so Pitchford. Man wolle das Feature auf "so vielen Plattformen wie möglich" anbieten.

Hilft Epic Games bei der Umsetzung?

Hinweise auf Crossplay in "Borderlands 3" gab es bereits im April. Damals war kurzzeitig im Microsoft-Shop ein entsprechender Eintrag sichtbar, der dann aber wieder entfernt wurde. Dass das Game zunächst exklusiv im Epic Store startet, könnte sich bei der Verwirklichung des plattformübergreifenden Spielens als vorteilhaft erweisen. Epic Games hat mit "Fortnite" und "Dauntless" bereits zwei Games mit Crossplay über PC, PS4 und Xbox One ausgestattet. Auf dieselbe Infrastruktur könnte Gearbox nach dem Launch von "Borderlands 3" setzen.

Release
"Borderlands 3" erscheint am 13. September 2019 für PC, PS4 und Xbox One.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Borderlands 3

close
Bitte Suchbegriff eingeben