menu

"Bully 2" war bei Rockstar Games in Entwicklung – und wurde gecancelt

Rockstar Games machen tolle Spiele, keine Frage. Ein etwas untergegangener Geheimtipp war das Schulhof-Abenteuer "Bully" von 2006. Wie jetzt bekannt wurde, war ein Sequel tatsächlich in Entwicklung – doch Rockstar hat die sehnsüchtig erwartete Fortsetzung nie fertiggestellt.

Der YouTuber SWEGTA hat ein Video veröffentlicht, in dem er die komplizierte Geschichte des nie erschienenen "Bully 2" nachzeichnet. Demnach habe Dan Houser, Mitbegründer von Rockstar Games, bereits 2008 an einem Skript zum Sequel gesessen, das aber noch nicht weit fortgeschritten war. Es enthielt zunächst nur die ersten paar Szenen und einen groben Entwurf, in welche Richtung die Story gehen sollte. Wir sollten wieder die Hauptfigur Jimmy spielen, andere beliebte Charaktere aus Teil 1 sollten auch auftauchen.

Alle hatten Bock auf "Bully 2"

Wie VGC berichtet, hat Rockstar Games nach dem Release von "Red Dead Redemption" im Jahr 2010 rund anderthalb Jahre darauf verwendet, das Konzept von "Bully 2" auszuarbeiten. Das Resultat sei eine spielbare Vorabversion gewesen, die nur einen Bruchteil des Games umfasste und rudimentäres Open-World-Gameplay enthielt.

Und warum haben wir bis heute keinen zweiten Teil von "Bully" bekommen? Einen richtigen Grund gibt's dafür nicht. Der erste Schwung verebbte, die Mitarbeiter wurden anderen Projekten zugewiesen und die Entwicklung an "Bully 2" wurde auf Eis gelegt.

Besteht noch eine Chance?

Da "Bully 2" nie offiziell in Entwicklung war, hat Hersteller Rockstar das Spiel auch nie öffentlich eingestampft. Immer, wenn die Sprache auf "Bully 2" kam, gab sich Rockstar Games vage und vertröstete uns mit Variationen von "mal sehen". Vielleicht werkeln jetzt gerade ja ein paar fleißige Leutchen im Geheimen an "Bully 2"?

Das sagt Wolf:
Mein persönlicher Tipp, warum "Bully 2" eingestellt wurde: Das Setting einer amerikanischen Highschool sorgt für zu viele Missverständnisse – immerhin sind Rockstar-Spiele vornehmlich brutale Gewaltthriller für Erwachsene. Große Namen wie "GTA" und "Red Dead Redemption" verkaufen sich ohnehin besser. Ich würde also nicht auf ein "Bully"-Sequel in der nächsten Zeit wetten.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Rockstar Games

close
Bitte Suchbegriff eingeben