News

Bye bye Xbox 360: Microsoft stellt Produktion der Konsole ein

Microsoft schickt die Xbox 360 in den Ruhestand.
Microsoft schickt die Xbox 360 in den Ruhestand. (©CC: flickr/ Hyend Design Solutions 2016)

Microsoft beendet nach über zehn Jahren die Produktion der Xbox 360. Damit schickt der Redmonder Konzern seine bislang erfolgreichste Konsole in die verdiente Rente. Alle Online-Services für sollen jedoch auch weiterhin funktionieren.

Nach über zehn Jahren stellt Microsoft die Produktion der Xbox 360 ein. Am Mittwoch war es Xbox-Chef Phil Spencer persönlich, der das Ende der Erfolgskonsole auf der Microsoft-Homepage mit den Worten "Achievement Unlocked: 10 Years – Thank you, Xbox 360" ankündigte. Für den Konzern aus Redmond endet damit eine Ära.

Über 80 Millionen verkaufte Xbox 360

Mit der 2006 veröffentlichten Xbox 360 war es Microsoft gelungen, im Konsolenmarkt zu einem ernsthaften Konkurrenten für Sony und Nintendo zu werden. In ihrer zehnjährigen Geschichte konnte sich die 360 über 80 Millionen Mal verkaufen. Zudem setzte der Hersteller mit seinem Online-Dienst Xbox Live den Standard für modernes Online-Zocken an der Konsole.

Ende 2013 bekam die Xbox 360 mit der Xbox One einen offiziellen Nachfolger, der sich bislang rund 20 Millionen Mal verkauft hat. Das Ende der der 360 zeichnete sich bereits im November 2015 ab. Seither ist die Xbox One nämlich in der Lage, auch die Spiele der Vorgängerkonsole abzuspielen. Nun zieht Microsoft die logische Konsequenz dieser Entwicklung.

Der Support bleibt bestehen

Wie Spencer ankündigte, sollen alle bereits produzierten Xbox 360-Konsolen noch verkauft werden. Außerdem möchte Microsoft den Support für das Gerät auch weiterhin aufrechterhalten. So sollen alle Xbox Live-Services sowie Games mit Gold und Deals mit Gold weiterhin verfügbar bleiben und auch im Store werden weiterhin Xbox 360-Spiele angeboten. Auch Hardware-Support möchte der Hersteller weiterhin gewährleisten.

Für viele verbliebene Xbox 360-Zocker dürfte dennoch langsam aber sicher der Zeitpunkt zum Umstieg auf ein neues Modell näher rücken. Microsoft möchte es Spielern dabei so leicht wie möglich machen, indem immer mehr Xbox 360-Games auch auf der Xbox One spielbar sind.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben