"Call of Duty: Black Ops 4" 2018 für die Nintendo Switch – stimmt das?

Wird "Black Ops 4" auf auf der Nintendo Switch erscheinen?
Wird "Black Ops 4" auf auf der Nintendo Switch erscheinen? (©Treyarch 2016)

Auch ohne  Bestätigung ist klar: Im November wird es ein "Call of Duty" geben, das im Studio Treyarch entwickelt wird. Und weil es noch keine Informationen gibt, machen Gerüchte die Runde: Titel, Setting und Plattformen sollen durchgesickert sein. Demnach könnte "Call of Duty: Black Ops 4" auch auf Nintendo Switch erscheinen.

Der bisher nicht immer treffsichere Industrie-Insider Marcus Sellars behauptet, der neue Treyarch-Titel werde "Call of Duty: Black Ops 4" heißen und ebenfalls auf der Nintendo Switch verfügbar sein – was vermutlich die größte Neuigkeit an der Nachricht sein dürfte, die der Branchenfachmann per Twitter verbreitet.

Neues Black Ops: Gameplay soll bodenständig sein

Sellars sagt ebenfalls, dass der neue Titel in einem modernen Setting spielt, und ein bodenständiges Gameplay haben wird. was wohl bedeuten soll, dass die Fans keine Angst vor durchgeknallten technischen Spielereien haben müssen, wie etwa Jetpacks oder dass man bei "Call of Duty" wieder mal an Wänden entlanglaufen kann.

Klar muss aber sein, dass diese Infos mit großer Vorsicht zu genießen sind. Sellars hatte schon einige Industrie-Events, wie etwa eine der letzten Nintendo Directs, in der Vergangenheit richtig vorhersagen können. Bei anderen Dingen hingegen lag er gerne auch mal komplett daneben – die von ihm behaupteten Leaks hat es dann nicht gegeben.

Marke war schon in der Vergangenheit auf Nintendo-Konsolen

Klar würde es Sinn ergeben, dass das kommende "Call of Duty" dann "Black Ops 4" heißt – Treyarch entwickelte auch "Black Ops 3". Die Umsetzung für die Nintendo Switch sieht zudem nach einer zwingenden Idee aus. Denn erstens hatte die Switch reichlich Erfolg und zweitens ist "Call of Duty" schon in der Vergangenheit auf Nintendo-Konsolen erschienen.

Außerdem gibt es einige Hinweise, welche die letzten Gerüchte unterstützen: Der Sprecher des Black-Ops-Charakters Frank Woods scheint per Twitter gegenüber einem Fan den Namen ebenfalls bestätigt zu haben. Und ein Stellenangebot von Treyarch legt den Verdacht nahe, dass das kommende "Call of Duty" in der modernen Zeit spielen könnte. Nimmt man diese zusätzlichen Quellen ernst, könnte Sellars diesmal also durchaus "richtig leaken". Mehr wissen wir dann wohl spätestens zur Spielemesse E3 im Juni.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben