"Call of Duty: Black Ops 4" offiziell für Mitte Oktober angekündigt

Kai Lewendoski Steuert die Heizung zuhause übers Smartphone, die Musik in der Wohnung kommt vom Home Server.

Jetzt ist es amtlich: Das neue "Call of Duty: Black Ops" erscheint Mitte Oktober. Hersteller Activision hat den für die Serie ungewöhnlich frühen Release jetzt offiziell bestätigt. Das Spiel wird derzeit vom Studio Treyarch entwickelt, das auch für die bisherigen "Black-Ops"-Spiele verantwortlich war.

Am 12. Oktober ist es soweit: Der ungewöhnlich frühe Release-Termin von "Call of Duty: Black Ops" dürfte etwas mit der Veröffentlichung von "Red Dead Redemption 2" zu tun haben, die voraussichtlich am 26. Oktober erfolgen soll. Offensichtlich wollte Activision seinen Action-Blockbuster nicht nach dem Western-Epos auf den Markt bringen. Das neue "Black Ops" wird für PS4, Xbox One und PC erscheinen, über eine Switch-Version ist nichts bekannt, berichtet Gamespot.

Activision hält sich mit weiteren Details erstmal zurück

Außer diesen grundsätzlichen Infos hält sich Hersteller Activision einstweilen noch bedeckt und hat keine weiteren Einzelheiten über den Titel mitgeteilt. Dafür wird es am 17. Mai, einige Wochen vor der Spielemesse E3, eine Veranstaltung geben, auf der viele Details zum Titel bekanntgegeben werden sollen. Ob man schon vor diesem Termin etwas erfährt, ist unklar. Schon jetzt wird aber vermutet, dass die PC-Version womöglich das Battle.net von Blizzard nutzen könnte.

Bereits früher war durchgesickert, dass der diesjährige Titel "Black Ops 4" werden würde. Das ist auch logisch, denn Activision wird von drei Studios in einem dreijährigen Zyklus produziert: Sledgehammer, Infinity Ward und Treyarch. Da die beiden erstgenannten Studios in den beiden letzten Jahren an der Reihe waren, sind 2018 wieder die "Black-Ops"-Macher von Treyarch dran.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben