News

"Call of Duty: Black Ops 4": Release laut Analysten im Jahr 2018

"Call of Duty": Ein neuer "Black Ops"-Teil könnte in Entwicklung sein.
"Call of Duty": Ein neuer "Black Ops"-Teil könnte in Entwicklung sein. (©Treyarch 2016)

Wann kommt "Call of Duty: Black Ops 4"? Während Fans der Shooter-Reihe noch rätseln, haben Analysten der Firma Cowen & Company eine Prognose getroffen: 2018 soll es soweit sein. Und Activision wird den Erfolg des Games demnach auch nötig haben.

Der Job von Analysten ist es, Tipps für lohnende Investitionen abzugeben. Ein Bericht von Cowen & Company hält in dieser Hinsicht keine guten Neuigkeiten für "Call of Duty"-Publisher Activision bereit: Die Firma prophezeiht für 2018 sinkende Börsenkurse – obwohl sie für den Herbst der Release von "Call of Duty: Black Ops 4" vermutet.

Verluste für Activision im Jahr 2018 – trotz "Call of Duty: Black Ops 4"?

Dabei gehen die Analysten laut Gamerant nicht etwa davon aus, dass sich der von vielen Fans erwartete Nachfolger zu" Call of Duty: Black Ops 3" schlecht verkaufen wird. Vielmehr überschätze Activision die Bedeutung des eSports-Segments und werde dadurch Verluste einfahren. Insbesondere die mit großem finanziellen Aufwand ins Leben gerufene "Overwatch"-Liga, die der Publisher kürzlich über sein Subunternehmen Blizzard vorstellte, werde hinter den Erwartungen zurückbleiben.

"CoD"-Releases: Die "Black Ops"-Reihe ist theoretisch als nächstes dran ...

Wie alle Analysten-Prognosen ist selbstverständlich auch die Release-Vermutung zu "Call of Duty: Black Ops 4" in erster Linie Spekulation. Offizielle Informationen zur Entwicklung des Games gibt es bislang nicht. Dass der nächste "CoD"-Teil wieder von den "Black Ops"-Machern Treyarch kommt, liegt aber nahe: Entwickler Infinity Ward war 2016 mit "Call of Duty: Infinite Warfare" am Zug und in diesem Jahr bringt Sledgehammer Games "Call of Duty: WW2" auf den Markt. Der Weltkriegs-Shooter feiert am 3. November seinen Release.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben