menu

"Call of Duty: Black Ops Cold War": Die Dark Ops kehren zurück

call-of-duty-black-ops-cold-war-multiplayer-armada
"Call of Duty: Black Ops Cold War" bringt die Dark Ops, die Dunklen Operationen, zurück. Rätselraten ist angesagt! Bild: © Activision 2020

"Call of Duty: Black Ops Cold War" bringt ein Relikt aus vergangen Tagen zurück. Mit den Dark Ops kommen 32 versteckte Herausforderungen auf Spieler zu. Wie die aussehen werden, ist bislang aber noch unklar.

In älteren "Black Ops"-Titeln waren die Dark Ops, die Dunklen Operationen, versteckte Herausforderungen, die Spieler praktisch nur durch Zufall abgeschlossen haben, ohne es zu wissen. Diese speziellen Tasks kehren jetzt mit "Call of Duty: Black Ops Cold War" zurück – wie gehabt in alle drei Modi, also Kampagne, Mehrspieler und Zombie-Modus.

32 Dark Ops auf verschiedene Modi verteilt

Die 32 Dark Ops im neuen Game werden wie folgt verteilt:

  • 13 Dark Ops im Multiplayer
  • 13 Dark Ops im Zombi-Modus
  • 6 Dark Ops in der Kampagne

Der Clou an der Sache: Es gibt keinen Hinweis darauf, um was es sich bei einer Dark Op handeln soll. Für gewöhnlich kommen die Aufgaben erst dann heraus, wenn ein Spieler sie abgeschlossen hat und den Loot dafür einsackt.

An die erste Dark Op kannst Du Dich allerdings schon heranmachen, sie ist bereits geleakt: "Nuked Out" heißt sie und gilt als abgeschlossen, wenn Du eine "nukleare" Medaille im Multiplayer ergatterst. Zwei weitere Dark Ops sind ebenfalls namentlich bekannt, ihr Inhalt allerdings nicht: "Brutal Killer" und "Nuclear Killer". Leider sagen diese Namen so gut wie nichts darüber aus, was Du zu tun hast, um die Herausforderungen abzuschließen. Da gilt wohl das Prinzip Try and Error. Oder Du wartest einfach ab, bis jemand einen Abschluss feiert und veröffentlicht, was er dafür getan hat.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Black Ops Cold War

close
Bitte Suchbegriff eingeben